Tiberium : CNC3 Tiberium 3 CNC3 Tiberium 3 Command & Conquer-Fans müssen jetzt ganz stark sein: Wie Kotaku.com berichtet hat Electronic Arts die Entwicklung des Taktik-Shooters Tiberium vollständig eingestellt. Der Grund: das Spiel konnte keine für die bisherige Entwicklungszeit und –kosten angemessene Qualität erreichen.

EA verspricht allerdings zumindest die an Tiberium beteiligten Entwickler an andere Projekte innerhalb von EA Los Angeles oder bei einem der anderen EA-Studios zu binden. Laut EA L.A.-Chef Mike Verdue sei dieser Schritt ein deutliches Zeichen für die gehobenen Qualitätsansprüche von Electronic Arts: »Wir müssen uns jetzt auf großartiges Spieldesign und dessen Umsetzung konzentrieren, Probleme früh erkennen und schnell lösen.« Das vollständige Memo von Mike Verdue lesen Sie auf Seite 2 der Meldung.

Tiberium : Ein EA-Sprecher hat gegenüber Kotaku das Ende von Tiberium bestätigt. Nach Meinung des Spielekonzerns »sei ein qualitativ minderwertiges Spiel nicht im besten Interesse des Kunden und würde sich in diesem Markt nicht duchsetzen.«

Zuletzt wurde Tiberium noch ohne näher genannte Gründe auf März 2010 verschoben. Im August kündigte Geschäftsführer John Riccitello eine Qualitätsoffensive bei EA an und versprach künftig »keine schwachen Lizentitel« mehr auf den Markt werfen zu wollen. Tiberium ereilt damit das gleiche Schicksal wie Renegade 2: auch der geplante Nachfolger zum Ego-Shooter C&C: Renegade wurde früh in der Entwicklung im Keim erstickt.

Was aus Tiberium hätte werden können, lesen Sie in der GameStar-Preview zum Taktik-Shooter.

Preview zu Tiberium lesen
Screenshots zu Tiberium in der Galerie ansehen