Afrika und der Orient -- das sind die beiden großen Ideengeber für das dritte Kapitel von Guild Wars. Wir sahen gigantische Städte, ägyptisch anmutende Bauwerke, Steppenlandschaft mit umherziehenden Tieren. Und dann sind da noch die sehr seltsamen Levels, in denen die Landschaft etwa aus Insektenteilen zusammengesetzt scheint. Die gehören zu einem ganz speziellen Grafik-Set, das sich mit den Urängsten der Menschen beschäftigt. Wie sich das genau in die restliche Optik einpassen soll (allein schon Story-technisch) ist bisher noch nicht enthüllt. Doch Vorsicht sei dabei geboten, gestand uns Lead-Artist Daniel Dociu. Man wolle die Altersbeschränkung des Spiels ja auch nicht künstlich anheben. Wenn nun aber ein Level etwa aus Leichenteilen bestehen würde

Mit dem dritten Kapitel werden abermals zwei neue Berufe Einzug ins Online-Rollenspiel halten. Doch bisher sahen wir davon nur Konzeptzeichnungen, Namen und Art der Klassen wollte man uns noch nicht verraten (nicht mal nach der wahrscheinlich nicht sonderlich überzeugend klingenden Drohung »Wir wissen, wo ihr arbeitet!«). Und Spekulationen aufgrund der Bilder wären unangebracht.

Warum ArenaNet noch so schweigsam ist, ist leicht zu erklären: Man will nicht vom gerade erst erschienen Guild Wars Factions ablenken. Trotzdem hoffen wir, Ihnen bald näheres zu Chapter 3 erzählen und den einen oder anderen Screenshot (bisher gibt es noch keinen für die Öffentlichkeit) präsentieren zu können. Wir wissen ja, wo daran gearbeitet wird.