Herr der Ringe Online : Herr der Ringe Online Herr der Ringe Online Es war nur eine Frage der Zeit: Nach Herr der Ringe-Bettwäsche und Plastikspielzeug, Action-Titeln und zwei Stategie-Hits kommt nun das offizielle Herr der Ringe-Online-Rollenspiel in die Gänge. Hach, endlich als fliegender Nazgul die faulen Hobbits verdreschen? Nein, in Herr der Ringe Online spielen Sie nur auf der guten Seite: Menschen, Zwerge, Elben und Hobbits.

Wird es dann überhaupt Player-versus-Player-Spielelemente geben? Hobbits, die Elben verhauen? »Oh ja«, bestätigt Nikolaus Davidson, Chef-Entwickler bei Turbine, »aber nur in Situationen und Umgebungen, in der solche Kämpfe mit Tolkiens Büchern vereinbar sind«. Welche das wären, kann er aber noch nicht verraten.

Damit Turbine bei der Entwicklung nichts einbaut, was den Erzählungen in den Herr der Ringe-Büchern widerspricht, arbeiten sie dicht mit Lizenzgeber Tolkien Enterprises zusammen. Dabei haben die Programmierer gemerkt: Ein zugkräftiger Name kann auch ein Hindernis sein, denn das Team kann hier nicht schalten und walten, wie es will. Davidson erklärt: »Die Zauber im Buch sind zum Beispiel nur recht subtil: Gandalf wirft nicht mit Feuerbällen herum. Daran müssen wir uns im Spiel halten«.

Eine weitere Einschränkung: Herr der Ringe Online spielt zunächst nur in Eriador, zwischen Auenland und Bruchtal. Orks und andere finstere Monster werden Sie also höchstens in den von den Waldläufern gesicherten Grenzgebieten finden. Ansonsten kämpfen Sie in erster Linie gegen von den dunklen Mächten verführte Menschen. Erst nach und nach will Turbine weitere Gebiete freischalten, irgendwann sollen die Spieler tatsächlich bis Mordor vordringen können. Dafür werden sie allerdings weitaus länger brauchen als Frodo und seine Freunde: In Herr der Ringe Online steht die Zeit still. Im ersten Spielabschnitt machen sich die Gefährten zwar auf den Weg Richtung Bruchtal, trotzdem können Sie nicht erwarten, überraschend über ein paar Hobbits mit dem Einen Ring zu stolpern - die Burschen sind nicht wirklich auf Wanderung. Streicher steht zwar in Bree herum und verteilt Quests, er trifft aber nie mit den Hobbits zusammen. Erst wenn die nächste Zone freigeschaltet ist, werden dort NPCs berichten, dass die Gefährten vorbeigekommen sind. Zurück im Startgebiet sind sie allerdings wieder für immer und ewig in Aufbruchsstimmung.

Wir befürchten: Das könnten Murmeltiertage im Auenland werden. Wie sich Herr der Ringe Online tatsächlich spielt, werden die Beta-Tests zeigen, die demnächst beginnen sollen.

Mehr Informationen zur E3 finden Sie auf unseren Sonderseiten .