Rainbow Six: Vegas 2 - Erstes Videotagebuch erklärt Belohnungssystem

Nach den beiden zwar nett anzuschaunden aber wenig aussagekräftigen Trailern hat Publisher Ubisoft nun ein Videotagebuch mit echten Spielszenen aus Rainbow Six: Vegas 2 veröffentlicht. Darin erklären die Entwickler wie Sie Ihren Charakter im Spiel gestalten können und was es mit dem neuen Belohnungssystem auf sich hat. Im ersten Teil gab es dieses System nur für den Mehrspieler-Modus, während Sie nun auch in der Solo-Kampagne und im Koop-Modus auf Punktejagd gehen können.

von Rene Heuser,
17.01.2008 11:40 Uhr

Nach den beiden zwar nett anzuschauenden aber wenig aussagekräftigen Trailern hat Publisher Ubisoft nun ein Videotagebuch mit echten Spielszenen aus Rainbow Six: Vegas 2 veröffentlicht. Darin erklären die Entwickler wie Sie Ihren Charakter im Spiel gestalten und was es mit dem neuen Belohnungssystem auf sich hat. Im ersten Teil gab es dieses System nur für den Mehrspieler-Modus, während Sie nun auch in der Solo-Kampagne und im Offline-Koop-Modus auf Punktejagd gehen.

Das sogenannte Persistent Elite Creation (PEC) zur Erstellung eines individuellen Charakters funktioniert wie im ersten Vegas-Spiel: Sie wählen zwischen einem männlichen oder weiblichen Soldaten aus und passen diesen mit Ausrüstungsgegenständen wie Tarnkleidung, Schutzwesten oder Helm an. Das Arsenal wurde gleichzeitig um elf Waffen erweitert; so stehen nun auch wieder alte Rainbow Six-Bekannte wie das britische Sturmgewehr L85A2 und ein schallgedämpftes Scharfschützengewehr zur Auswahl.

Neu hingegen ist das Belohnungssystem Advanced Combat Enhancement Specialization (ACES). Im Vorgänger verdienten Sie Erfahrungspunkte durch das Spielen von Multiplayer-Partien. Nun soll es ähnlich wie in Call of Duty 4 auch Bonuspunkte für besondere Aktionen, wie das Benutzen von Blendgranaten, das schnelle Ausschalten von mehreren Gegnern in Folge oder präzise Fernschüsse geben. Fortschritte in der Kampagne und das Erreichen von Missionszielen sollen ebenfalls mit Erfahrungspunkten vergütet werden. Beim ACES-System unterscheidet Ubisoft dabei drei Kategorien: Nahkampf (Close Quarter), Angriff (Assault) und Schießkunst (Marksmanship). Wenn Sie beispielsweise die Gegner erst blenden und dann mit der Shotgun ausschalten, steigen Sie in den ersten beiden Kategorien auf und schalten passende Gegenstände frei. Wenn Sie den Fernkampf bevorzugen, wird sich dies auf ihre Schießkunst-Wertung auswirken und Sie können sich weitere Scharfschützengewehre verdienen.

In unserer Online-Galerie finden Sie einige Schnappschüsse aus dem knapp vier Minuten langen Entwicklertagebuch zu Rainbow Six: Vegas 2. Premium-Abonnenten können die HD-Version des Videotagebuchs auch direkt vom GameStar-Downloadserver herunterladen.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.