Richard Garriott - »Konsolen sind dem Untergang geweiht«

Die Konsolengeneration mit »Xbox 720« und Co. wird laut Garriott die letzte sein. Grund dafür seien die boomende Mobile-Games- und Browser-Spiele-Industrie.

von Florian Inerle,
30.11.2011 14:25 Uhr

Garriott war der erste Zivilist, der den Weltraum besuchte.Garriott war der erste Zivilist, der den Weltraum besuchte.

Nach der kommenden Konsolengeneration rund um die »PlayStation 4«, »Xbox 720« und Wii U werden die Entwickler Sony, Microsoft und Nintendo keine Konsolen mehr auf den Markt bringen, denn diese sind »dem Untergang geweiht«.

Dies behauptet zumindest Richard Garriott im Interview mit der englischsprachigen Spielewebseite IndustryGamers. Als Grund dafür sieht er, dass sich die Spieleindustrie in einem Wandel befindet, der wegführt von den gewöhnlichen PC-Spielen und hin zu Browser-Spielen und Mobile-Games. Außerdem geraten seiner Meinung nach große Entwicklerstudios durch immense Entwicklungskosten gegenüber Smartphones und Tablets unter Druck.

»Ich denke, dass die Rechenleistung, die man in einem tragbaren Gerät mit sich trägt, die meisten Konsolen übertrumpfen könnte«. Als Beispiel dafür nimmt Garriott das Smartphone, auf dem schon jetzt Xbox-Grafik erreicht werden könne, dass aber auch noch zusätzlich als Controller für PCs verwendet werden kann.

Richard Garriott zeichnet auch für die Ultima-Serie verantwortlich, von der das Online-Portal Gog.com jetzt eine Complete Edition des siebten Teils der Serie anbietet. Darin sind außerdem viele Addons wie »The Serpent Isle« und »Forge of Virtue« enthalten.


Kommentare(70)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.