Shockwave 3D

von GameStar Redaktion,
01.03.2001 10:57 Uhr

Macromedia und Intel haben auf dem Intel Developer Forum die gemeinsame Entwicklung von Shockwave 3D bekannt gegeben. Das neue Browser-Plugin soll dreidimensionalen Darstellungen im Internet standardisieren.
Shockwave 3D wird eine 3D-Rendering-Engine in den Browser integrieren, die 3D-Darstellungen ermöglicht. Dabei kommen neue Kompressions- und Streaming-Techniken zum Einsatz. Zudem soll sich die neue Technologie an den PC des Anwenders anpassen. Wer über einen schwächeren Rechner verfügt, bei dem verringert Shockwave 3D automatisch die ANzahl der dargestellten Polygone. Eine mögliche Anwendungen sind interaktive Warenkataloge, in denen Sie die Produkte dreidimensional betrachten können.
Hemmschuh für die neue Technologie könnte die geringe Bandbreite auf Anwenderseite sein, denn viele Surfer nutzen nach wie vor ein Modem. Shockwave 3D soll als kostenloses Update für das weit verbreitete Shockwave-Plugin zu Verfügung gestellt werden. Einen konkreten Termin für die Fertigstellung gibt es noch nicht.
(hs)


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.