Starcraft 2 - Neue Details zu Blizzards Strategiespiel

von Martin Le,
14.11.2007 14:51 Uhr

Blizzards Community Manager »Karune« hat im Battlenet-Forum einige neue Details zu Starcraft 2 bekannt gegeben. In der 21. Folge der offiziellen Starcraft Q&A-Serie werden vor allem Gameplay- und Storyfragen geklärt. Wir haben das Ganze für Sie übersetzt:

Q: Ist es geplant Autocast-Fähigkeiten in Starcraft 2-Einheiten zu integrieren, ähnlich wie in Warcraft 3?
A: Im Moment sind Sanitäter die einzigen Einheiten, die unseres Erachtens nach für Autocast-Fähigkeiten in Frage kommen. Starcraft 2 hat im Vergleich zu Warcraft 3 weniger Fähigkeiten die aber gleichzeitig sehr viel stärker sind wenn sie richtig eingesetzt werden. Dadurch dass sie manuell eingesetzt werden müssen, haben die Spieler mehr Gelegenheit ihr Können zu demonstrieren.

Q: Wird es möglich sein im Beobachtungs-Modus verschiedene Informationen wie die Mini-Map oder Upgrade- und Resourcen-Status in einem speziellen Fenster anzuzeigen? Wenn nicht, wird diese Funktion in Betracht gezogen?
A: Das sind alles großartige Ideen und wir werden daran arbeiten diese im Beobachtungs-Modus zu integrieren. Wir werden hart daran arbeiten den Beobachtungs-Modus so innovativ und umfangreich wie möglich zu gestalten. Wir bauen dabei auf unseren vorherigen Echtzeit-Strategietiteln sowie auf anderen Titeln im Markt auf.

Q: Wird die Geschichte von Starcraft 2 direkt an das Ende von Starcraft anschließen? Oder wird einige Zeit vergangen sein, seit dem ursprünglichen Starcraft?
A: Die Starcraft 2-Geschichte spielt vier Jahre nach den Ereignissen in Brood War (Anm. d. Red.: Starcraft-Addon).

Q: Es ist nicht möglich in gespeicherten Wiederholungen die Mausbewegungen zu verfolgen. Wird es künftig möglich sein die Bewegung der Maus zu sehen?
A: Wir würden gerne die Mausbewegungen in Wiederholungen sichtbar machen. Es ist aber wahrscheinlicher, dass wir die Option anbieten sowohl die Sicht der Spieler als auch die Einheitensymbole der gerade angewählten Einheiten in der Wiederholung anzuzeigen.

Q: Wieviel Einheiten können maximal zu einer Gruppe zusammengefasst werden?
A: Im Moment sind Spieler in der Lage mehr als 150 Einheiten zu einer Gruppe zusammenzufassen. Die schlussendliche Anzahl wird in Hardware-Leistungstests entschieden. Sie sollte sich aber in der Nähe von 150 bewegen.

Q: Im ursprünglichen Starcraft tendierten Spieler oft dazu Arbeiter und Lufteinheiten so zusammenzuziehen, dass sie wie eine Einheitengruppe aussahen. Wird dies auch in Starcraft 2 möglich sein?
A: In Starcraft 2 ist dies immer noch möglich, wenngleich auch schwerer als im ursprünglichen Starcraft. Einheiten tendieren dazu, sich mit jedem manuellen Angriffsbefehl stärker zu gruppieren. Solange Sie eine bestimmtes Ziel mit manuellen Angriffsbefehlen angreifen werden gleiche Einheiten näher zusammenrücken. Wenn das Ziel zerstört wird oder die Einheiten sich im Leerlauf befinden, werden sie sich automatisch wieder verteilen.

Das englische Original sowie die vorherigen Q&A-Folgen finden Sie hier.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.