THQ - Weniger Umsatz im letzten Quartal

Das Unternehmen THQ hat im letzten Quartal deutlich geringeren Umsatz einfahren können als noch im Jahr zuvor und nennt Pläne für die kommenden Jahre.

von Hanno Neuhaus,
04.11.2010 13:59 Uhr

Im Hause des Publishers und Entwicklerstudios THQ wurde im zweiten Quartal dieses Geschäftsjahres (endet im März 2011) deutlich weniger Umsatz gemacht als noch im Jahr zuvor. So sanken die Zahlen von 101,3 Millionen Dollar auf 77,1 Millionen Dollar. Damit stehen sie allerdings noch besser dar, als Analysten zuvor prognostiziert hatten. Diese hatten nämlich einen Umsatz von nur 66,4 Millionen Dollar vorausgesagt.

Im kommenden Geschäftsjahr will THQ das Ruder aber wieder herumreißen. Dafür sollen unter anderem Titel wie Homefront , WWE All Stars, UFC Personal Trainer und de Blob 2 sorgen. »Mit qualitativ hochwertigen Titeln, wie Red Faction: Armageddon , Warhammer 40.000: Space Marine und einem weiteren Ableger der Saints Row Reihe, die alle während des Fiskaljahres 2012 erscheinen, wolle man auch langfristig ein Wachstum erreichen«, so ein Sprecher des Unternehmens.


Kommentare(17)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.