Ubisoft: - »Es wird Zeit für eine neue Konsolengeneration«

Ubisofts CEO Yves Guillemot fordert Sony und Microsoft auf, neue leistungsfähigere Konsolen auf den Markt zu bringen - sonst droht der Markt einzubrechen.

von Julian Freudenhammer,
11.04.2011 13:25 Uhr

Nach Epic Games spricht sich nun auch Ubisoft für eine neue Konsolengeneration aus. Yves Guillemot, CEO des Publishers und Entwicklers Ubisoft wies in einem Interview gegenüber MCV darauf hin, dass Techniken wie Kinect oder Move zwar gut seien, aber nicht ausreichten.

Guillemot: »Prozessoren sind leistungsfähiger, Grafikkarten haben Fortschritte gemacht und es gibt eine Menge Technologien die uns helfen würden, eine bessere Spielerfahrung zu liefern.« Es sei nun an der Zeit für Sony, Microsoft und Nintendo eine neue Konsolengeneration auf den Weg zu bringen. Das Fehlen dieser neuen Technologien sei auch mit ein Grund dafür, dass die Branche sich zur Zeit in einer Depression befinde. Sony und Microsoft hatten für ihre aktuellen Konsolen-Generation eine Lebenszeit von rund 10 Jahren vorausgesagt, frühere Konsolen wurden meist nach fünf Jahren von neuer Technologie abgelöst.

Neben Ubisoft hatte auch Epic Games kürzlich darauf hingewiesen dass eine neue Konsolengeneration seitens Sony und Microsoft berechtigt sei. Mit der DirectX 11 Demo »Samaritan« wollten die Entwickler zeigen, was derzeit auf dem PC mit DirectX 11 möglich sei und eine Berechtigung für eine neue Konsolengeneration schaffen.

Das vollständige Interview in englischer Sprache finden sie auf der Webseite von MCV.

So gut kann die Unreal Engine 3 aussehen 2:45 So gut kann die Unreal Engine 3 aussehen


Kommentare(233)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.