Unreal Engine 3 - bald mit Echtzeit-Radiosity-Rendering

von GameStar Redaktion,
13.05.2005 10:05 Uhr

Echtzeit-Radiosity-Rendering gehört die Zukunft bei neuen Grafikengines. Damit sind besonders effektvolle Licht- und Schatteneffekte möglich, da die Lichtbahnen realistischer berechnet werden. Die Unreal Engine war bislang nicht der Vorreiter auf diesem Feld. Das wird sich ändern: Epic Games hat die Reality Engine eingekauft und den Hauptprogrammierer Tim Johnson dem eigenen Team einverleibt. Die Engine nennt das eigene Verfahren dafür Precomputed Radiance Transfer. Diese Technik erlaubt echte weiche Schatten und Lichtstreuung in versteckten Bildteilen. Bilder der Reality Engine finden Sie in unserer Screenshot-Galerie.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.