Raupkopier-Szene : Illegale Kopien sind noch immer sehr beliebt Illegale Kopien sind noch immer sehr beliebt Die Szene der Raupkopierer musste wieder mal einen herben "Rückschlag" einstecken. Wie das Branchenmagazin Gamesmarkt berichtet, führte die Bielefelder Polizei eine erfolgreiche Razzia in einer verdächtigen Lagerhalle durch. Bei dieser Aktion beschlagnahmte die zuständige Einheit immerhin 25.000 Raubkopien aus den Bereichen CDs, Videokassetten und DVD. Die Datenträger stammen allem Anschein nach aus Russland und wurden illegal nach Deutschland importiert, um sie dort an den Mann zu bringen.

Der Razzia ging eine mehrmonatige Recherche der GVU (Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen), proMedia - Gesellschaft zum Schutze geistigen Eigentums sowie der zuständigen Staatsanwaltschaft voraus. Den Angeklagten drohen nun hohe Geld- und Haftstrafen.