GMX : Der Preiskampf zwischen den deutschen Internetprovidern hat einen vorläufigen Höhepunkt erreicht. Der Münchener Anbieter GMX bietet allen DSL-Interessierten ab sofort ein nahezu unschlagbares Angebot und verschenkt seine Flatrate. Die ehemalige City-Flat wird rückwirkend zum 1.März in Free Flat umbenannt und kostet keinen Cent mehr.

Lediglich die Grundgebühr für den DSL-Anschluß muss nach wie vor gezahlt werden. Der 2-Mbit-Anschluss kostet 19,99 Euro im Monat, zuzüglich einer einmaligen Bereitstellungsgebühr von 29,95 Euro. Sollte der Kunde einen 6-Mbit-Anschluss für monatlich 24,99 Euro bestellen, entfällt sogar die Bereitstellungsgebühr. Die Free-Flat ist in insgesamt 23 Städten verfügbar (Berlin, Bonn, Dortmund, Dresden, Düsseldorf, Essen, Flensburg, Frankfurt am Main, Freiburg, Gelsenkirchen, Hamburg, Hannover, Karlsruhe, Kerpen, Kiel, Köln, Leipzig, Leverkusen, Lübeck, Mannheim, München, Nürnberg und Stuttgart).

"DSL wird zur Standard-Internet-Verbindung und wie bei der Einführung von FreeMail im Jahre 1997 wollen wir unseren Kunden den Einstieg in die neue Welt so einfach und günstig wie möglich machen", erklärt GMX-Geschäftsführerin Eva Heil den ungewöhnlichen Schritt.

Alle Informationen zur Free Flat finden Sie auf der offiziellen Webseite von GMX.