Oblivion : Oblivion Oblivion Oblivion-Spieler können zur Spielerforschung beitragen: Eine gerade anlaufende Tagebuch-Studie will Erkenntnisse darüber sammeln, wie Spieler ihr Spiel erleben und woran sie Spaß haben. GameStar unterstützt das Projekt. Alle Details lesen Sie in der Pressemitteilung unten.

»Spieleforscher aus Zürich, Hannover, München und Graz führen zum Start von Oblivion erstmals eine groß angelegte internationale Tagebuch-Studie durch. Das Team um Professor Werner Wirth (Zürich) und Dr. Christoph Klimmt (Hannover) will mit der Hilfe von Oblivion-Spielern eine umfassende Dokumentation aufbauen: Was erleben die Spielerinnen und Spieler? Was passiert im Spiel? Was macht ihnen Spaß? Wie gehen Spielerinnen und Spieler mit einem ganz neuen Spiel um?

Dazu sollen die Teilnehmer jedes Mal, wenn Sie Oblivion gespielt haben, einen "Tagebucheintrag" im Internet vornehmen. Die Einträge bestehen aus individuelle Notizen zum Spielgeschehen sowie verschiedenen Fragen zum Ankreuzen. Im Laufe der Zeit soll so eine riesige Sammlung von Aufzeichnungen und Daten entstehen, mit denen die Forscher völlig neuartige Erkenntnisse über das Thema Computerspielen und Speziell den Bereich der Fantasy-Rollenspiele gewinnen können.

Die Studie dient rein wissenschaftlichen Zwecken und hat keinen kommerziellen Hintergrund. Die Teilnahme erfolgt komplett online und anonym. Wer eine Weile mitmacht und fleißig "Tagebuch-Einträge" vornimmt, kann wertvolle Oblivion-Goodies und Geldprämien gewinnen.

Interessierte Spielerinnen und Spieler können eine kurze Email an oblivion@ijk.hmt-hannover.de senden, um weitere Informationen zu erhalten und sich als Teilnehmer zu registrieren.«