Warcraft-Film : Der von Blizzard und Legendary Pictures (300, Batman Begins) geplante Warcraft-Film soll 2009 in die Kinos kommen. Auf der BlizzCon in Anaheim sprachen die beiden Studios nun erstmals über die Story und Entstehung des Films. "Wir wollen keinen weiteren Videospiel-Film machen", machte Blizzards Geschäftsführer Paul Sams gleich am Anfang klar. Stattdessen soll es ein "epischer und großartiger" Blockbuster-Titel werden, der nicht nur von den Fans, sondern einem sehr breiten Publikum angenommen wird. Legendary-Chef Thomas Tull fügte hinzu: "Es ist sehr gefährlich einen Film aus einem Spiel zu machen." Selbst die neun Millionen World of Warcraft-Abonnenten würden nicht reichen, um den Streifen zu einem Erfolg zu machen. Daher werde Legendary mehrere hunderte Millionen Dollar in das Projekt investieren, damit der Film für ein breites Publikum interessant ist.

Warcraft-Film : Ohne allzu viele Details zur Story zu verraten, stellte Chris Metzen von Blizzard einige der Eckpfeiler der Hintergrundgeschichte vor. Der Warcraft-Film soll ungefähr ein Jahr vor World of Warcraft spielen und den ewigen Krieg zwischen der Allianz und Horde als Thema haben. Wobei die Perspektive der Geschichte vor allem aus Sicht der Allianz erzählt werden soll. Es wird einen neuen Helden geben, den Metzen als "pretty bad ass" charakterisierte. Auf bekannte Warcraft-Figuren wie Thrall und Jaina Proudmoore müssen Fans aber nicht verzichten. Der Brennende Kreuzzug soll hingegen keine Rolle spielen.

Warcraft-Film : Orientieren soll sich der Film eher an Streifen wie Braveheart und Gladiator als an Der Herr der Ringe. "Es ist nicht so sehr ein Quest- und Abenteuer-Film", sagte Metzen auf die Frage eines Besuchers, ob der Warcraft-Film die Geschichte einer Gruppe während einer Reise durch die Fantasywelt erzählt. Vielmehr soll es sich eher um einen "Kriegsfilm" handeln, mit großen Schlachten und einzelnen herausragenden Charakteren.

Warcraft-Film : Derzeit sucht Legendary einen Regisseur für den Film, während große Teile des Drehbuchs offenbar fertig sind und bereits erste Storyboards angefertigt werden. Nachdem ein Regisseur gefunden ist, sollen auch die Schauspieler gesucht werden. Wobei das Studio nicht unbedingt auf bekannte Stars zurückgreifen will. Bei einem Erfolg sind offenbar auch weitere Fortsetzungen geplant. Wobei Blizzard und Legendary betonten sich erst einmal voll und ganz auf den ersten Teil zu konzentrieren und nicht schon über mögliche Pre- und Sequels nachzudenken.