Making Games News-Flash : Der Publisher Activision und die Analysefirma Flurry haben eine gemeinsame Plattform für Mobile Games angekündigt. Flurry will den Entwicklern dabei umfangreiche Datenanalysen zur Verbesserung ihrer Spiele zur Verfügung stellen und neue Nutzer über ihr AppCircle-Netzwerk generieren. Activision bringt seine Erfahrung als Publisher ein.

Die Plattform richtet sich hauptsächlich an Indie-Entwickler. »Der [Mobile-] Markt hat sich zu einem Multimilliarden-Dollar-Geschäft entwickelt, der nicht nur von den Indies kontrolliert, sondern dominiert wird«, so Flurry-CEO Simon Khalaf. »Wir können den Indies bei der Organisation helfen und ihnen beim Community-Management unter die Arme greifen.«

Die Rechte an den Spielen und den Marken verbleiben vollständig in den Händen der Entwickler. Activision und Flurry werden lediglich an den Einnahmen beteiligt. Der Anteil steht momentan noch nicht fest und wird stattdessen bei jedem Projekt einzeln ausgehandelt.


Weitere aktuelle Meldungen:

  • Wii-U-Tablet unterstützt keine Multitouch-Gesten

» alle Details lesen Sie auf makinggames.de

Link des Tages
Warum ein HD-Remake von Mario vielleicht doch keine gute Idee ist.

» Super Modern Mario Bros.


Über die großen und die kleinen Geheimnisse der Spieleentwicklung schreiben bei uns die Entwickler selbst – und zwar jede Ausgabe im Making Games Magazin und jeden Tag auf makinggames.de.