LucasArts : Diese Konzeptzeichnung stammt von dem eingestellten Action-Rollenspiel Justice Unlimited, an dem LucasArts 1997 gearbeitet hat. Diese Konzeptzeichnung stammt von dem eingestellten Action-Rollenspiel Justice Unlimited, an dem LucasArts 1997 gearbeitet hat.

Das vor allem für seine Adventures (The Secret of Monkey Island) und Star-Wars-Spiele (The Force Unleashed) bekannte Entwicklerstudio LucasArts hat im Jahr 1997 an einem Action-Rollenspiel gearbeitet.

Dies hat der ehemalige LucasArts-Designer John Stafford in dem Buch »Rogue Leaders: The Story of LucasArts« von Rob Smith verraten. Demnach hatte das Entwicklerstudio zum damaligen Zeitpunkt ebenfalls vom großen Erfolg des Action-Rollenspiels Diablo aus dem Hause Blizzard Entertainment gehört. Von diesem Kuchen wollte LucasArts ebenfalls ein Stück abschneiden und stellte kurzerhand ein kleines Team für einen Diablo-Klon namens Justice Unlimited zusammen.

Laut Aussage von Stafford sollte das Spiel »Diablo mit Superhelden« werden. Das für dieses Projekt abgestellte Team arbeitete eine Story für Justice Unlimited aus und erstellte einige Konzeptzeichnungen. Unter anderem war der Grafiker Kevin Micallef ein Teil dieses Teams, auf dessen Webseite auch noch das ein oder andere Artwork aus dieser Zeit zu finden ist. Allerdings kam das Projekt niemals über die Konzeptphase hinaus und wurde eingestellt, bevor auch nur eine Zeile Programmcode entstanden war.

Da stellt sich natürlich die Frage, was aus dem Spiel gewesen wäre, wenn LucasArts die Entwicklung durchgezogen hätte. Wäre es dem Team tatsächlich gelungen, Diablo vom Thron zu stoßen? Wir werden es nie erfahren.

LucasArts Entertainment
LucasArts Entertainment wurde 1982 von George Lucas als Tochterfirma von Lucasfilm Ltd. gegründet, um Spiel- und Filmproduktion voneinander zu trennen. Ursprünglich hieß das Studio Lucasfilm Games, wurde aber 1991 umbenannt. Besonders bekannt ist die Marke für ihre Spiele im Star-Wars-Universum, aber auch für die Monkey-Island-Reihe und diverse weitere Adventures. Neben eigenen Entwicklungen fungierte LucasArts auch als Publisher für viele Spiele, beispielweise Star Wars: Battlefront und Star Wars: Battlefront II. 2012 wurde LucasArts von Disney aufgekauft, und seit Umstrukturierungsmaßnahmen 2013 ist die Firma nur noch als Lizenzgeber tätig.