GOG.com : GOG.com gibt es ab sofort auch auf Deutsch. Zur Feier des Tages sind diverse Spiele reduziert und eine Sonderaktion zu The Witcher bei GameStar. GOG.com gibt es ab sofort auch auf Deutsch. Zur Feier des Tages sind diverse Spiele reduziert und eine Sonderaktion zu The Witcher bei GameStar.

Zum Thema » Verlosung: The Witcher gratis Jetzt GOG-Code sichern » 80% Rabatt auf The Witcher 2 Jetzt mitmachen und sparen » Jäger der verlorenen Spiele Report: Hinter den Kulissen von GOG Die digitale und kopierschutzfreie Vertriebsplattform GOG.com gibt es ab sofort auch in einer lokalisierten Fassung für den deutschen Markt: Seit dem 26. Februar 2015 um exakt 12:00 Uhr ist der deutsche Web-Auftritt des Portals am Netz.

Zur Feier des Deutschland-Starts werden bis zum 3. März 2015 mehr als 25 Spiele besonders preiswert angeboten. Das Adventure Deponia ist in diesem Zeitraum beispielsweise für 49 Cent zu haben. Passend dazu gibt es am 26. Februar 2015 15:00 Uhr einen Deponia-Twitch-Stream mit Jan »Poki« Müller-Michaelis, dem Creative-Director des Spiels.

Auf GOG.com finden Spieler aus Deutschland ein umfangreiches Sortiment aus Spiele-Klassikern und neuen Titeln. Insgesamt bietet der unabhängige Online-Store für Windwos, Mac und Linux 900 Titel an - zahlreiche davon liegen bereits in lokalisierten Versionen vor. Weitere 30 für den deutschen Markt angepasste Spiele kommen nun noch hinzu, was das Gesamtangebot lokalisierter Titel auf 350 anhebt.

Zu den »deutschen« GOG.com-Spielen zählen unter anderem diverse Lucasfilm-Spiele wie Sam & Max Hit the Road und zahlreiche Star Wars-Klassiker, aber auch aktuelle Titel wie Wasteland 2 oder Book of Unwritten Tales 2. Zum Deutschland-Launch verlosen wir gemeinsam mit GOG satte 30.000 Vollversionen von The Witcher: Enhanced Edition und gewähren einen Sofort-Rabatt von 80 Prozent auf The Witcher 2.

Um noch offene Fragen der deutschen Kunden zu klären, hat GOG.com übrigens einen kleinen Frage-Antwort-Artikel veröffentlicht. Besonders interessant: Sollte ein Spiel aufgrund der unterschiedlichen Währungen in den USA deutlich günstiger sein, schreibt GOG.com die Differenz zum Europreis dem Kundenkonto gut.

Frage: »Was ist denn GOG.com und ist das überhaupt legal, so ganz ohne Kopierschutz?«

Antwort: »GOG.com ist eine Tochterfirma von CD Projekt (u.a. The Witcher) und ist natürlich legal. Bei GOG.com steht der Spieler im Vordergrund - und der wurde in der Vergangenheit mit diversen Kundenkontenund fiesen DRM-Gängelungen genug gequält. Das macht keinen Spaß und deshalb gibt es so etwas bei GOG.com nicht. GOG.com arbeitet nur mit Firmen, für die das problemlose Spielerlebnis ebenfalls im Vordergrund steht. Zu den Partner gehören Firmen wie EA, Disney, Activision, Ubisoft, oder Square-Enix.«

Frage: »Seit wann gibt es GOG.com? Und ändert sich durch den Launch in Deutschland etwas an der Seite und den Inhalten?«

Antwort: »GOG.com ist seit 2008 live und hat auf der ganzen Welt Fans gefunden. Schon vor der Lokalisierung der Website war das Angebot in Deutschland besonders beliebt - deshalb vollziehen wir nun auch den Schritt zur deutschen Version der Website. Die Inhalte bleiben unberührt und wurden lediglich durch zusätzliche Bezahlmethoden ergänzt.«

Frage: »Dollar und Euro - wir regelt GOG.com die regionalen Unterschiede?«

Antwort: »Wir sind natürlich an die Vorgaben unserer Partner gebunden. Aber: Sollte ein Titel beispielsweise in den USA deutlich billiger sein, dann schreiben wir die Differenz zum Europreis dem Kundenkonto gut. Diese Gutschrift wird vor dem Kauf angezeigt, so kann der Kunde sich ein transparentes Urteil erlauben. Wer die Differenz bezahlt? Wir.«

Frage: »Und wenn was nicht geht?"

Antwort: »Dann nimmt man Kontakt mit unserem deutschsprachigen Kundendienst auf. GOG.com verweist bei Problemen nicht einfach an den Entwickler, sondern setzt auf einen kompetenten Inhouse-Support. Ergänzt wird der Service durch ein 30-Tage-Geld-zurück-Versprechen.«

Frage: »Wo hat GOG.com seine Büros?«

Antwort: »Wir sind mit CD Projekt Red in einem Gebäude, haben unseren Sitz damit also in Warschau - hier arbeiten Produktmanagement, Marketing, Biz Dev und natürlich unsere Entwickler, die gerade bei der Anpassung von Klassikern immer wieder Wunderdinge vollbringen. Damit auch der Lieblingstitel von damals problemlos auf aktuellen Rechnern funktioniert.«