Halo 5 : Mit Microsofts AR-Brille Hololens lassen sich Xbox-One-Spiele streamen und in den Raum projizieren. Mit Microsofts AR-Brille Hololens lassen sich Xbox-One-Spiele streamen und in den Raum projizieren.

Varun Mani kann sich glücklich schätzen. Als einer der wenigen Menschen auf der Welt hat er schon Microsofts Augmented-Reality-Brille Hololens zuhause - kein Wunder, ist er doch Projektmanager beim Redmonder Unternehmen. In einem kurzen Video zeigt er, was die Brille zukünftig für Xbox One-Zocker bedeuten kann.

Spiele von der Microsoft-Konsole lassen sich über Hololens nämlich auf virtuelle Bildschirme streamen, die man frei im Raum verschieben kann. Mani spielt eine Mission aus Halo 5: Guardians, pausiert, dreht sich um und spielt anschließend auf einem Screen an der Wand weiter. Über eine »Adjust«-Option bewegt er das Bild anschließend, beeindruckend ist dabei, wie korrekt sich die Anzeige an die Wand anpasst.

Halo ohne Holo: Halo 5: Guardians im Test

Es bleibt natürlich abzuwarten, ob die Technik der fertigen Version genauso gut funktioniert. Schon jetzt können wir uns aber einige interessante Möglichkeiten für das Hololens-Streaming vorstellen. Zocken auf dem Klo zum Beispiel...

Die ersten Entwickler-Versionen von Hololens sollen im ersten Quartal 2016 verfügbar sein.