Battlefield 5 : Battlefield 2143? Battlefield 5? Battlefield 1944? Bad Company 3? Die Frage nach dem Szenario von Battlefield 2016, angeblicher Projektname Armageddon, ist extrem spannend. Das führt aber natürlich auch zu einer Menge an Fake-Meldungen und falscher Leaks. Battlefield 2143? Battlefield 5? Battlefield 1944? Bad Company 3? Die Frage nach dem Szenario von Battlefield 2016, angeblicher Projektname Armageddon, ist extrem spannend. Das führt aber natürlich auch zu einer Menge an Fake-Meldungen und falscher Leaks.

Die Gerüchteküche um den 2016 erscheinenden Teil der Shooterreihe Battlefield läuft derzeit heiß. Zwei voneinander unabhängige, angebliche Leaks berichten von einem Battlefield 2143, das noch am 21. Januar angeteasert werden soll.

Zuerst das Datum: Via Twitter wurde ein Screenshot einer Mail veröffentlicht, die sich an russische EA-Partner richtet. Diese sollen sich den 21. Januar 2016 rot im Kalender markieren, dann werde es einen ersten Teaser für das neue Battlefield geben. Die Kollegen von EAshooters.ru halten die Mail allerdings für einen Fake, ein erster Teaser für Battlefield 2016 soll am Donnerstag nicht mehr erscheinen. Auch EA-Partner und YouTuber Westie hat einen Reveal via Twitter verneint.

Außerdem berichtet der YouTuber IceManAuz über eine Mail, die er von einem Zuschauer erhalten habe. In dieser Mail berichtet der Verfasser, dass ein Freund bereits im Sommer 2015 bei einem Testevent zum neuen Battlefield in Stockholm teilgenommen habe. Dabei soll es sich um Battlefield 2143 handeln, Codename Battlefield Armageddon. Viele Infos werden im Laufe der Mail genannt: So gäbe es nur das klassische Bewegungssystem ohne Booster und Wallruns, anders als bei Call of Duty: Black Ops 3 oder Titanfall. Die maximale Spielerzahl pro Server soll nun 120 User betragen.

Ob die Infos stimmen oder nicht, lässt sich nicht mit Sicherheit sagen. Was die Mail zumindest unglaubwürdig macht, sind die letzten Infos der angeblichen Quelle: Die gibt detaillierte Auskunft über DLC-Pläne und einem Marketing-Deal mit Microsoft Xbox. Dass ein Playtester so lange vor der eigentlichen Veröffentlichung an diese Infos kommt, ist absolut unglaubwürdig. Wahrscheinlicher wäre es sogar, dass Playtester in diesem Bereich überhaupt nichts erfahren. Sollten die Infos also wider aller Wahrscheinlichkeit stimmen, hätten DICE und EA ein offensichtliches Datenschutzproblem. Die angebliche Quelle wollte auf Anfrage keine Beweise wie mögliche Bilder des Entwicklerbesuchs oder ähnliches vorlegen.

Was wir tatsächlich bisher wissen: DICE arbeitet derzeit an einem neuen Battlefield, das zusammen mit Titanfall 2 von Respawn Entertainment im kommenden Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht werden soll. Da das Geschäftsjahr bei Publishern in der Regel den Frühling des folgenden Jahres miteinschließt, dürfte einer der beiden Shooter zum Weihnachtsgeschäft 2016, der andere Anfang 2017 erscheinen. Allerdings ist die Reihenfolge der beiden Shooter nicht bekannt.

Battlefield 1942
Mit Battlefield 1942 legten der schwedische Entwickler DICE (Digital Illusions CE) und der Publisher EA im Jahre 2002 den Grundstein für eine der erfolgreichsten Shooter-Reihen. Auf den Schlachtfeldern des 2. Weltkriegs kämpfen in Battlefield 1942 die Streitkräfte der Alliierten gegen die Achsenmächte um die Kontrolle über Flaggenbasen und damit den Sieg im Conquest-Modus.

Die bis zu 64 Spieler können dazu nicht nur auf ein umfassendes Arsenal an Handfeuerwaffen zurückgreifen, sondern auch Fahr- und Flugzeuge nutzen. Zudem stehen verschiedenen Charakterklassen mit unterschiedlicher Ausrüstung zur Wahl. Das Spiel übernahm einige Elemente aus dem Mehrspieler-Abschnitt von Codename Eagle, einem Titel des schwedischen Entwicklerteams Refraction Games, dass 2000 von DICE aufgekauft wurde.