Electronic Arts : Electronic Arts möchte offenbar einige seiner alten Spiele-Klassiker neu aufleben lassen. Konkrete Pläne gibt es aber noch nicht - zumindest nicht offiziell. Electronic Arts möchte offenbar einige seiner alten Spiele-Klassiker neu aufleben lassen. Konkrete Pläne gibt es aber noch nicht - zumindest nicht offiziell.

Total Recall, Die glorreichen Sieben, Blade Runner 2 - nur ein paar Beispiele dafür, dass Hollywood seit einigen Jahren wieder vermehrt alte Filmklassiker neu aufleben lässt oder sogar nach Jahrzehnten fortsetzt.

Bei Electronic Arts möchte man in naher Zukunft offenbar eine ähnliche Strategie verfolgen. Das hat nun Blake Jorgensen, der Chief Financial Officer des Publishers und Entwicklers, im Rahmen des jüngsten Investor Day durchblicken lassen.

Es gebe eine ganze Reihe geheimer Spiele für den Zeitraum zwischen dem 1. April 2017 und dem 31. März 2018, so der EA-Manager.

Möglicherweise bezog er sich damit auf eine früher am Tag getätigte Aussage des CEO Andrew Wilson, der die Filmindustrie als Vorbild nannte:

Die Film- und TV-Industrie profitiert davon, aus ihren Archiven Marken von vor vielen vielen Jahren herauszuziehen, um sie für die Zukunft neu zu erfinden.

Auf welche Spiele-Klassiker Wilson und Jorgensen hier anspielen, bleibt zunächst offen. Beispiele für vor Jahrzehnten erfolgreiche Spiele und Marken aus dem Portfolio von Electronic Arts gibt es aber einige - um nur ein paar zu nennen:

Gut möglich also, dass Spiele-Fans in den kommenden Jahren einige Neuauflagen erwarten der oben aufgeführten Spiele erwarten.