Es ist eine der wichtigeren Fragen beim Game-Design: Was macht eigentlich einen guten Charakter aus - insbesondere in Rollenspielen? Das Entwicklerstudio BioWare versucht dieser Frage in einem neuen englischsprachigen Video auf den Grund zu gehen und mögliche Antworten zu liefern.

Zu Wort kommen darin der Creative Director Mike Laidlaw und der Lead Writer Patrick Weekes. Die beiden BioWare-Mitarbeitern erklären im Verlauf des Videos, worauf Entwickler und Designer bei der Erstellung eines neuen Charakters besonders zu achten haben und welche Eigenschaften eine solche Spielfigur aufweisen sollte.

Als Beispiele dienen dabei Mordin aus Mass Effect und Solas aus Dragon Age: Inquisition. Wer die beiden Spiele bisher noch nicht durchgespielt hat, sollte dementsprechend aufpassen: Das Video könnte größere Spoiler enthalten.

Bioware: Mass-Effect-Entwickler arbeitet wohl an Actionspiel

BioWare – Die Spiele der RPG-Macher
1995 machten sich die drei Universitätsabsolventen Ray Muzyka (links); Greg Zeschuk (rechts) und Augustine Pip (nicht im Bild) daran, Computerspiele zu entwickeln. Dabei haben alle drei eigentlich ein abgeschlossenes Medizinstudium. Das Motto des Unternehmens ist bis heute, »die emotional ansprechendsten Spiele zu entwickeln«. Auf den folgenden Bildern wollen wir einen Gang durch die Geschichte des Unternehmens wagen und betrachten die Meilensteine der heute renommierten RPG-Schmiede.