Pokémon Go : Eine Studie kommt zu dem Ergebnis, dass sich viele Autofahrer von Pokémon Go ablenken lassen. Eine Studie kommt zu dem Ergebnis, dass sich viele Autofahrer von Pokémon Go ablenken lassen.

Die Verwendung des Smartphones während der Autofahrt führt zur Ablenkung des Fahrers - und nicht selten zu einem Unfall. Aktuell ist wohl das Mobile-Spiel Pokémon Go für einen großen Teil solcher Ablenkungen verantwortlich.

Das besagt zumindest eine Studie, die vor kurzem bei JAMA Internal Medicine veröffentlicht wurde. Im Rahmen der Studie wurden unter anderem Tweets, Google-News und andere soziale Quellen systematisch nach Stichwörtern wie »Pokémon«, »fahren« und »Auto« durchsucht.

Mithilfe von verschiedenen Kriterien wurden die Ergebnisse dahingehend ausgewertet, ob jeweils tatsächlich der Fall vorlag, dass jemand Pokémon Go während der Autofahrt gespielt hat.

Autofahrer von Pikachu & Co. abgelenkt

Die Auswertung ist ebenso interessant wie erstaunlich: 33 Prozent der Tweets deuten darauf hin, dass entweder ein Autofahrer, Beifahrer oder Fußgänger von Pokémon Go abgelenkt wurde. Als Grundlage dienten 113.993 über Twitter gemeldete Unfälle.

In diesem Zeitfenster gab es 14 nachweislich gemeldete Unfälle in Nachrichtensendungen, bei denen Pokémon Go involviert war. Einer der Spieler fuhr in einen Baum. Bereits im Juli dieses Jahres hatten wir über einen Fahrer in den USA berichtet, der abgelenkt durch Pokémon Go in einen Polizeiwagen gefahren war.

Passend dazu: Pokémon Go - Spieler wird während Live-Stream ausgeraubt

Die skurrilsten Pokémon-Fundorte
Was ein echter Pokémon-Meister werden will, der lässt sich nichtmal davon aufhalten, dass er gerade Vater wird.