Rachel Rubin Franklin ist ab sofort bei Facebook für die Abteilung Social-Virtual-Reality zuständig. Das hat der Konzern nun offiziell bekannt gegeben - und zwar standesgemäß über einen Facebook-Beitrag.

Wie Facebooks Chief Technology Officer Mike Schroepfer darin schreibt, wird Franklin bei Facebook den Titel Head of Social VR tragen und fortan dafür verantwortlich sein, die Vision einer virtuellen Social-Engagement-Umgebung umzusetzen.

Die hatte der Konzern-CEO Mark Zuckerberg vergangene Woche auf dem Oculus Connect Event vorgestellt. Geplant ist demnach, dass sich die Nutzer als Avatare durch eine virtuelle Online-Umgebung bewegen und dort Spiele spielen, Serien und Filme schauen, Telefonanrufe über den Facebook-Messenger tätigen oder eben einfach sozial miteinander interagieren.

Der Avatar-Aspekt macht Franklin dann auch irgendwie prädestiniert für den Job: Als frühere Electronic-Arts-Angestellte war sie unter anderem als Executive-Producer für Die Sims 4 verantwortlich. Bei Facebook trifft sie mit Mike Booth und Lucy Breadshaw (ehemalige Maxis-Chefin) auf alte Weggefährten.