Die Software Google Earth steht ab sofort auch in einer speziellen Version für Virtual-Reality-Headsets zur Verfügung. Mit einer HTC Vive (und über kleinere Umwege auch mit der Oculus Rift) kann die Welt nun komplett frei und in VR erkundet werden.

In Earth VR können sich Nutzer mit dem Vive-Controller und Headtracking komplett frei in der virtuellen Welt bewegen und Sehenswürdigkeiten, Naturschauspiele oder einfach den alten Wohnort zu Fuß oder fliegend erkunden. Die 3D-Version basiert auf topographischen Reproduktionen von Satellitenbildern und Fotos der Erde.

Auch interessant: EA und Virtual Reality - Warum sich der Publisher bei VR noch zurückhält

Earth VR ist kostenlos auf Steam erhältlich und bietet offiziell bisher nur Support für HTC Vive an. Ob und wann das Programm auch für andere VR-Systeme erscheint, ist derzeit nicht bekannt.

Quelle: http://www.golem.de

Bild 1 von 13
« zurück | weiter »
HTC Vive