Steam-Awards : Bei den Steam-Awards gibt es insgesamt acht eher ungewöhnliche Kategorien. Die Spiele-Nominierungen erfolgen durch die Community. Bei den Steam-Awards gibt es insgesamt acht eher ungewöhnliche Kategorien. Die Spiele-Nominierungen erfolgen durch die Community.

Zusammen mit dem Start der Steam-Herbstaktion hat Valve am 23. November 2016 auch die Nominierungen für die Steam-Awards gestartet. Kategorien, die man im Zuge solcher Bestenlisten erwarten würde, gibt es aber nicht.

Stattdessen setzt man auf eher ungewöhnliche Preise für »Boaaaahhhh Alter!«-Reaktionen, besonders emotionale Spiele oder Titel, die auch nach Jahren des Spielens immer noch gut sind.

Die Kategorien in der Übersicht

  • Test der Zeit - für ein Spiel, das heute noch genauso gut ist wie am ersten Tag

  • Ich weine nicht, ich hab' nur was im Auge - für ein Spiel, das emotional überrumpelt

  • Nur noch 5 Minuten länger - für ein Spiel, das sprichwörtlich den Schlaf raubt

  • Boaaaahhhh Alter! - für ein Spiel, das einfach fantastisch ist

  • Schurke, der unbedingt eine Umarmung braucht - für ein Spiel mit besonders liebenswertem Schurken

  • Spiel-im-Spiel - für die besten Mini-Spiele in einem Spiel

  • Ich fand das Spiel schon cool, bevor es eine Auszeichnung gewonnen hat - für Geheimtipps

  • Beste Verwendung eines Bauernhoftiers - selbsterklärend

  • Wir haben nicht an alles gedacht - Kategoriename wird noch gesucht

Wer an der Aktion teilnehmen möchte, wählt einfach über den entsprechenden Kategorien-Link auf der Award-Seite seine Favoriten aus. Dafür gibt's dann auch eine kleine Belohnung: Bis zu vier Abzeichen lassen sich freischalten.

Die Steam-Award-Nominierung läuft ebenso wie die Steam-Herbstaktion bis zum 29. November 2016 um 19:00 Uhr. Die Gewinner werden im Dezember bekannt gegeben.

Unsere Galerie zeigt den Werdegang von Steam – vom Serverbrowser für Counter-Strike hin zur wichtigsten Online-Plattform für PC-Spiele. (Bild: DiglidiDudeNG, Deviantart.com)