Valve Steam

Tools   |   Datum: -

Steam - Valve kündigt Ausbau der Plattform an, Fokus auf TV, Linux & Mobilgeräte

Das Entwicklerstudio Valve kündigte an, am Montag den 23. September die Schritte für einen Ausbau der Online-Plattform Steam vorstellen zu wollen.

Von Philipp Elsner |

Datum: 21.09.2013 ; 11:43 Uhr


Steam : Mit Steam Big Picture ist Valve in den Bereich der Konsolen vorgedrungen. Mit Steam Big Picture ist Valve in den Bereich der Konsolen vorgedrungen.

Valve kündigte Schritte an, die Plattform Steam in Zukunft zu erweitern. Ziel sei es, das Online-Portal verstärkt auf die TV-Geräte im Wohnzimmer zu holen. Auch die Unterstützung von Linux und Smartphones und Tablets soll eine verstärkte Rolle spielen.

Auf der Ankündigungs-Webseite heißt es »Das Steam Universum expandiert im Jahr 2014«. Wie der Seite zu entnehmen ist, bauen die kommenden Pläne auf das 2012 eingeführte Feature namens Big Picture auf, das die Plattform für große Fernsehbildschirme und Gamepads anpasst. Steam wird demnach vermutlich weiter für die Nutzung im Wohnzimmer optimiert - wie das genau geschehen soll, wird am Montag, den 23. September 2013 bekannt gegeben.

Im Rahmen der Linuxcon 2013 kündigte Gabe Newell außerdem Pläne an, mit denen Valve das Betriebssystem Linux verstärkt im Bereich Wohnzimmer-/TV-Gaming und auf Mobilgeräten zum Einsatz bringen will. Man werde neue (Hardware-)Lösungen vorstellen, mit denen Linux als offene Plattform »die Zukunft der Spielewelt« darstelle, so Newell.

» Zur Ankündigungs-Webseite von Steam

Der Startbildschirm der Big Picture-Oberfläche bietet Zugang zu den üblichen Steam-Optionen.
Diesen Artikel:   Kommentieren (43) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar mijaly
mijaly
#1 | 21. Sep 2013, 11:55
hier stand mist :-)
rate (22)  |  rate (3)
Avatar Mamacru
Mamacru
#2 | 21. Sep 2013, 12:00
Wie wär`s mit Fokus auf "fehlerhafte Software Geld-zurück Garantie" ?
rate (40)  |  rate (7)
Avatar Blackknight
Blackknight
#3 | 21. Sep 2013, 12:07
Spiele zurück geben können wäre auch super. Nach dem Download hat man 1-2 Stunden Zeit um den Kauf rückgängig zu machen.

So würden sicher mehr Spiele gekauft weil man ja dann alles gekaufte Testen kann.

Ich kaufe mir nur ungern und selten Spiele die ich nicht selbt spielen konnte. Demos gibt es ja kaum noch...
rate (32)  |  rate (7)
Avatar mako_zero
mako_zero
#4 | 21. Sep 2013, 12:11
Und warum wurde der ursprüngliche Artikel gelöscht?
rate (6)  |  rate (1)
Avatar THeininger
THeininger
#5 | 21. Sep 2013, 12:11
Ohjeh
rate (1)  |  rate (2)
Avatar Feschpa-Willi
Feschpa-Willi
#6 | 21. Sep 2013, 12:17
jop gibt leider viel zu oft spiele die nicht laufen. dann muss man rum googeln und hoffen dass es ne lösung gibt.

Action Spiele spiele ich inzwischen auch aufm Fernseher mit hilfe des Big Picture modes und finde es klappt richtig gut. Wenn da noch nette gimmicks dazu kommen, fänd ich super.
rate (3)  |  rate (5)
Avatar Agent.Smith
Agent.Smith
#7 | 21. Sep 2013, 12:37
Zitat von Blackknight:
Spiele zurück geben können wäre auch super. Nach dem Download hat man 1-2 Stunden Zeit um den Kauf rückgängig zu machen.

In 1-2 Stunden habe ich mit meiner Leitung die meisten Spiele noch nicht einmal runtergeladen, geschweige denn getestet. Aber ansonsten ne gute Idee.
rate (11)  |  rate (2)
Avatar Linuxuser
Linuxuser
#8 | 21. Sep 2013, 12:38
Die sollen lieber Half-Life 3 entwickeln. Als Steamnutzer zocke ich am Computer. Auf den "Steam im Wohnzimmer"-Kram kann ich echt verzichten.
rate (16)  |  rate (21)
Avatar Rotaermel
Rotaermel
#9 | 21. Sep 2013, 12:45
Wann expandiert denn mal das Half-Life-Universum? 2020? Ich warte seit 2007 darauf, zur Borealis zu fliegen, oder was auch immer.. Schon 6 Jahre sind vergangen nach einem der fiesesten Cliffhanger der Spielegeschichte.
rate (12)  |  rate (1)
Avatar Cyberian
Cyberian
#10 | 21. Sep 2013, 12:45
Zitat von Blackknight:
Spiele zurück geben können wäre auch super. Nach dem Download hat man 1-2 Stunden Zeit um den Kauf rückgängig zu machen.

Wenn dann sollte man entweder ein paar Tage Rückgaberecht einräumen und die Zeit beginnt mir dem Start des Spiels.
Soll ja noch Leute geben, die den Download über Nacht/Nächte laufen lassen müssen. Dann käme es uncool, wenn gerade während dem Schlafen die Frist für das Rückgaberecht beginnt.

Alternativ: Da viele Spiele mitlerweile eine Fortschrittsanzeige führen (Achievements und Co.) könnte man auch sagen, wer noch unter X% des Spiels geschafft hat und der erste Start nich länger als Y Tage zurückliegt darf das Spiel wieder "zurück geben".
rate (1)  |  rate (0)

 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten