Steam : Mit Steam Big Picture ist Valve in den Bereich der Konsolen vorgedrungen. Mit Steam Big Picture ist Valve in den Bereich der Konsolen vorgedrungen.

Valve kündigte Schritte an, die Plattform Steam in Zukunft zu erweitern. Ziel sei es, das Online-Portal verstärkt auf die TV-Geräte im Wohnzimmer zu holen. Auch die Unterstützung von Linux und Smartphones und Tablets soll eine verstärkte Rolle spielen.

Auf der Ankündigungs-Webseite heißt es »Das Steam Universum expandiert im Jahr 2014«. Wie der Seite zu entnehmen ist, bauen die kommenden Pläne auf das 2012 eingeführte Feature namens Big Picture auf, das die Plattform für große Fernsehbildschirme und Gamepads anpasst. Steam wird demnach vermutlich weiter für die Nutzung im Wohnzimmer optimiert - wie das genau geschehen soll, wird am Montag, den 23. September 2013 bekannt gegeben.

Im Rahmen der Linuxcon 2013 kündigte Gabe Newell außerdem Pläne an, mit denen Valve das Betriebssystem Linux verstärkt im Bereich Wohnzimmer-/TV-Gaming und auf Mobilgeräten zum Einsatz bringen will. Man werde neue (Hardware-)Lösungen vorstellen, mit denen Linux als offene Plattform »die Zukunft der Spielewelt« darstelle, so Newell.

» Zur Ankündigungs-Webseite von Steam

Der Startbildschirm der Big Picture-Oberfläche bietet Zugang zu den üblichen Steam-Optionen.