Steam : Derzeit sind viele Server, die offizielle Webseite sowie der Online-Shop von Steam nicht erreichbar. Es kursiert das Gerücht rund um eine DDoS-Attacke. Derzeit sind viele Server, die offizielle Webseite sowie der Online-Shop von Steam nicht erreichbar. Es kursiert das Gerücht rund um eine DDoS-Attacke.

Seit den Morgenstunden sind sowohl die offizielle Webseite, der Online-Shop sowie zahlreiche Server von Steam nicht erreichbar. Auch der Community-Bereich ist laut der Seite Steamstat.us von dem aktuellen Ausfall betroffen. Laufende Partien wurden plötzlich unterbrochen, zahlreiche Fortschritte in mit Steam verbundenen Spielen wurden nicht gespeichert.

Bisher ist nicht bekannt, was der Auslöser für diese technischen Probleme ist. Eine offizielle Stellungnahme seitens dem Entwickler Valve steht zum aktuellen Zeitpunkt noch aus. In diversen Foren wie zum Beispiel reddit.com kursiert jedoch bereits das Gerücht, dass es sich dabei um die Folgen einer DDoS-Attacke (Distributed Denial of Service) handeln könnte. Allerdings gibt es hierfür noch keine offizielle Bestätigung.

Es wäre jedoch nicht der erste Angriff auf Steam. Bereits im November 2011 hatten sich Hacker Zugriff auf die Steam-Datenbank verschafft und dabei unter anderem Nutzerdaten einsehen können. Damals hatte Valve relativ schnell reagiert und die Benutzer kurz darauf dazu aufgefordert, ihre Passwörter zu ändern.

Unsere Galerie zeigt den Werdegang von Steam – vom Serverbrowser für Counter-Strike hin zur wichtigsten Online-Plattform für PC-Spiele. (Bild: DiglidiDudeNG, Deviantart.com)