Artikel

Die Artikel-Übersicht auf GameStar.de mit Previews, Hintergrund-Berichten, Reports, Kolumnen, Interviews, Kinofilm-Kritiken und mehr.
Seite 1 2 3

Filmkritik zu The Dark Knight Rises | Seite 3

Auf zum Vorruhestand

Optische Wucht

The Dark Knight Rises : Es ist eine lange Reise, bis Batman wieder ganz er selbst ist. Es ist eine lange Reise, bis Batman wieder ganz er selbst ist. Nolans Dark-Knight-Serie steht vor allem für echte Stunts und Kulissen. Hier macht auch The Dark Knight Rises keine Ausnahme. Das merkt man schon an der Anfangssequenz, in der Bane seine Terrorserie mit einer Flugzeugentführung beginnt und dabei mehr oder minder die ganze Maschine in luftiger Höhe auseinandernimmt. Da sieht man Schauspieler, wie sie tatsächlich ohne CGI-Unterstützung vor einem Abgrund hängen. Zu diesem Handgemacht-Charme passt auch, dass der Film nicht auf den 3D-Zug aufspringt.

Auch sonst gibt sich der Film wenig handwerkliche Blöße. Über die gesamte Laufzeit von 164 Minuten ist immer ein spannendes Ziel erkennbar. Der Sound ist brachial und auch die Musik von Hans Zimmer passt auf den Punkt. Gar nicht gelungen sind dagegen teils die Dialoge, die manchmal arg holprig und übertrieben emotional sind. Batman-Puristen wird es stören, dass Gotham immer mehr zu einem New York bei Tage mutiert. Auch das Ende fügt sich nicht in den Stil der Filme ein. Ohne viel verraten zu wollen: Die Handlung löst sich etwas abrupt auf und das eigentliche Finale wirkt abgedroschen.

Guardians of the Galaxy (28. August 2014)
Geplante Comic-Verfilmung des Marvel-Werks mit Chris Pratt (Parks & Recreation), Benicio Del Toro und Karen Gillan (Doctor Who) um einen US-Piloten, der sich im Weltraum einer Gruppe Ex-Knackis anschließt.

Fazit

Christian Merkel: »Es ist schon beeindruckend, mit welcher Wucht The Dark Knight Rises über die Leinwand flimmert. Starke Bilder, eine komplexe Handlung, gute Schauspieler und jede Menge Symbolik tragen auch den dritten Film der Dark-Knight-Reihe in die erste Kino-Liga. Allerdings erwartet den Zuschauer keine hundertprozentige Perfektion: Im komplexen Handlungsgerüst gibt es nicht nur Logiklücken, sondern auch die eine oder andere Figur, die man ohne Not hätte streichen können.

Manche Dialoge sind gestelzt, und auch beim selten eingestreuten Humor wünscht man sich ein bisschen was von der Lockerheit eines Joss Whedon, der bei The Avengers vorgemacht hat, wie charmant-leichtfüßig Superhelden-Kino geht. Trotzdem liefert Christopher Nolan einen Batman-Film, der bewegt und über mehr als 160 Minuten permanent seine Spannung hält.«

Diesen Artikel:   Kommentieren (95) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 10 weiter »
Avatar Kaimanic
Kaimanic
#1 | 18. Jul 2012, 13:39
Gott sei Dank nicht in 3D. Bei Computeranimierten Filmen ist das ja ganz nett, aber in Realfilmen stört es mich eher.
rate (98)  |  rate (10)
Avatar Count-Zero
Count-Zero
#2 | 18. Jul 2012, 13:39
Wow, der Artikel trieft ja vor Fehlern...

Die Nolan-Batman-Filme waren bisher gut und teilweise sogar überragend, da mach ich mir hier auch wenig sorgen. Ist bestimmt sehenswert, also guck ich ihn mir auch an.
rate (53)  |  rate (8)
Avatar Tarsius
Tarsius
#3 | 18. Jul 2012, 13:47
Schei$ auf ne Kritik. Die Vorgänger haben überzeugt. .... basta! ... wird geguckt! :)
rate (55)  |  rate (4)
Avatar Nasivin
Nasivin
#4 | 18. Jul 2012, 13:53
Der wird auf jeden Fall angeschaut, allein schon wegen Christian Bale.
rate (33)  |  rate (3)
Avatar McGrub
McGrub
#5 | 18. Jul 2012, 13:54
Für mich persönlich neben "der Hobbit", DAS Filmhighlight des Jahres.
rate (28)  |  rate (1)
Avatar beren2707
beren2707
#6 | 18. Jul 2012, 13:54
Ich wundere mich immer wieder, wie einem solche Fehler (Rechtschreibung, Grammatik, Satzbau, Stil etc.) passieren können. Ich erwarte ja nicht, dass der Autor ein abgeschlossenes Germanistik-Studium hinter sich hat, aber die nötige Sorgfalt wird doch allzu sehr verletzt; als Journalist sollte man mMn zumindest etwas Wert darauf legen, dass die abgefassten Gedanken korrekt zu Papier gebracht werden. Die Schreibende Zunft scheint mehr und mehr ihr grundlegendes Handwerk zu vernachlässigen...oder liegt das an der digitalen Form, in der es manchen Leuten unnütz erscheint, sich an die Normen zu halten? Ob gedruckt oder digital, ein Artikel mit öffentlichem Publikum sollte ein Grundniveau erreichen, andernfalls könnten ja noch falsche Rückschlüsse auf die restliche Qualität des Abgefassten erfolgen. ;)
rate (39)  |  rate (6)
Avatar Chen Stormstout
Chen Stormstout
#7 | 18. Jul 2012, 13:55
Auf Total Recall, Prometheus und The Hobbit freu ich mich auch :)
rate (12)  |  rate (3)
Avatar Janno
Janno
#8 | 18. Jul 2012, 13:56
"...auch beim selten eingestreuten Humor wünscht man sich ein bisschen was von der Lockerheit eines Joss Whedon, der bei The Avengers vorgemacht hat, wie charmant-leichtfüßig Superhelden-Kino geht..."

Das mag bei den Avengers ja passend sein, würde aber bei Nolans Batman-Filmen absolut unpassend wirken, da diese bisher allesamt sehr ernst und ziemlich humorlos waren.
rate (50)  |  rate (3)
Avatar sirsims
sirsims
#9 | 18. Jul 2012, 14:02
Nolan hat's wieder getan!
Ich kann den deutschen Kinostart kaum noch abwarten. =)
rate (15)  |  rate (2)
Avatar Ifrit30
Ifrit30
#10 | 18. Jul 2012, 14:02
Zitat von Janno:
"...auch beim selten eingestreuten Humor wünscht man sich ein bisschen was von der Lockerheit eines Joss Whedon, der bei The Avengers vorgemacht hat, wie charmant-leichtfüßig Superhelden-Kino geht..."

Das mag bei den Avengers ja passend sein, würde aber bei Nolans Batman-Filmen absolut unpassend wirken, da diese bisher allesamt sehr ernst und ziemlich humorlos waren.


Absolut, das bisschen Humor was die Dark Knight Trilogie (zumindest die ersten beiden Filme) bietet ist genau richtig, würden sie da noch mehr Comedy einbauen würde der ins unglaubwürdige abdriften.

Ich kanns kaum abwarten den Film im Kino zu gucken, leider komme ich erst in 2-3 wochen dazu den Film zu gucken >.<
rate (23)  |  rate (2)

PROMOTION
 
Sie sind hier: GameStar > Artikel > Filmkritiken > The Dark Knight Rises
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten