Artikel

Die Artikel-Übersicht auf GameStar.de mit Previews, Hintergrund-Berichten, Reports, Kolumnen, Interviews, Kinofilm-Kritiken und mehr.
Seite 1 2

Filmkritik zu Possession: Das Dunkle in Dir | Seite 2

Alles schonmal dagewesen

Drama meets Horror

Jeffrey Dean Morgan (»Watchmen«, »Texas Killing Fields«) liefert eine solide Performance und spielt den besorgten Vater angenehm ruhig und subtil. Seine schauspielerische Herangehensweise erinnert mehr an Indie-Dramen als an Mainstream-Horror und haucht dem Film so eine Prise Authentizität ein. Außerdem profitiert Possession von seiner Familien-Thematik, die dem Horrorstreifen etwas angenehm Dramatisches gibt. Anstatt nur platte Charaktere und dafür viel Grusel zu liefern, etabliert Bornedal eine gute halbe Stunde lang die Basis seiner Figuren und macht diese so greifbarer.

Possession: Das Dunkle in Dir : Die kleine Natasha Calis ist hingegen das Beste am ganzen Film und spielt wirklich überzeugend. Die kleine Natasha Calis ist hingegen das Beste am ganzen Film und spielt wirklich überzeugend.

Kyra Sedgwick, die konsequent mit der gleichen Miene rumrennt, hilft dabei leider nicht wirklich. Dafür überzeugt die kleine Natasha Calis umso mehr. Sie meistert den Übergang vom niedlichen Mädchen zum wirklich gruseligen Behältnis des Bösen gekonnt und liefert ein paar herausragende Szenen.

Possession: Das Dunkle in Dir : Beim Showdown wurde mit typischen Mitteln gearbeitet: Windmaschine und flackerndes Licht. Beim Showdown wurde mit typischen Mitteln gearbeitet: Windmaschine und flackerndes Licht. Dabei setzt Bornedal nicht unbedingt auf große Effekte, sondern auf's kleine Detail. Wenn Emily würgend vor dem Spiegel steht und entdeckt, dass etwas wahrhaftig – nicht nur spirituell – in ihr haust, ist das wirklich eklig. Auch eine nächtliche Küchenbegegnung zwischen Mutter und Tochter sorgt für Gänsehautfeeling und bietet einen Moment, in dem der Zuschauer wirklich nicht weiß, was als nächstes passiert.

Der hochgepushte Showdown mitsamt Windmaschine und Stromausfall wird der sonst so dezenten Herangehensweise an die Horrorthematik des Films leider nicht wirklich gerecht. Der hier porträtierte Exorzismus wirkt klischeehaft und fast schon banal. Hier ein bisschen weniger auf Altbewährtes zu setzen, hätte dem Film gut getan.

Fazit (Anne Facompre): Possession bietet nur wenig Originelles und orientiert sich stark an Vorgängerfilmen mit Exorzismus-Thematik. Schade, man hätte sicher mehr daraus machen können. Der Film ist dennoch überraschend kurzweilig und profitiert von starken Charakteren und guten Darstellern. Kurzum: nichts wirklich Neues, aber es hätte schlimmer sein können.

The Judge (16. Oktober 2014)
Der erfolgreiche Anwalt Hank (Robert Downey Jr.) hat den Kontakt zu seiner Familie abgebrochen und steht auf eigenen Beinen. Doch als seine Mutter stirbt und sein Vater (Robert Duvall) des Mordes angeklagt wird, muss er sich mit seiner Vergangenheit auseinandersetzen.
Diesen Artikel:   Kommentieren (23) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar SplaTTerChef
SplaTTerChef
#1 | 08. Nov 2012, 18:22
haha :D Ich hab "Po-Session - das Dunkle in dir" gelesen :D
rate (23)  |  rate (4)
Avatar Silverhenge
Silverhenge
#2 | 08. Nov 2012, 18:39
Zitat von SplaTTerChef:
haha :D Ich hab "Po-Session - das Dunkle in dir" gelesen :D


Ba-Dum-Tss
rate (16)  |  rate (3)
Avatar Saebelschuetze86
Saebelschuetze86
#3 | 08. Nov 2012, 19:04
Alles schon mal dagewesen. Dieses Totschlagargument wird immer rausgekramt, wenn es gerade passt. Was hat zB. Diablo 3 so revolutionär Neues ?

Was um Himmels willen soll ein Horrorfilm heutzutage noch zeigen das man noch nie gesehen hat ? Mordende Killertomaten ? Aliens die sich als Clowns ausgeben ? Eine riesige Schleimamöbe die alles organische frisst ? Menschen die nach dem Tot wieder aufstehen und mordend rumrennen ? Das ist es ! Das ist toll und bekommt gute Wertungen !
rate (27)  |  rate (1)
Avatar Neumi
Neumi
#4 | 08. Nov 2012, 19:08
Um genau zu sein gibt es in Horrorfilmen eigentlich überhaupt nichts mehr Neues. Cabin in the Woods hatte EINE orginelle Idee.

Es kommt weniger darauf an, was drin ist, sondern viel mehr darauf, wie es in Szene gesetzt wird.

So uninteressant sieht der Trailer gar nicht aus.
Der Film ... mal abwarten
rate (7)  |  rate (0)
Avatar FoK.Tank
FoK.Tank
#5 | 08. Nov 2012, 19:26
Zitat von Saebelschuetze86:

Was um Himmels willen soll ein Horrorfilm heutzutage noch zeigen das man noch nie gesehen hat ? Mordende Killertomaten ? Aliens die sich als Clowns ausgeben ? Eine riesige Schleimamöbe die alles organische frisst ? Menschen die nach dem Tot wieder aufstehen und mordend rumrennen ? Das ist es ! Das ist toll und bekommt gute Wertungen !

Mooooment! Die Killertomaten gabs schon! Das ist alles nur geklaut (Eo! Eo!)
rate (15)  |  rate (0)
Avatar Eadnath
Eadnath
#6 | 08. Nov 2012, 19:35
Hab den Film schon in einer Sneak-Preview gesehen und muss sagen, dass ich ihn ziemlich langweilig fand. Alles ziemlich vorhersehbar und gestellt. Hab aber auch schon schlechtere Filme gesehen, teilweise wars dann sogar doch spannend.
rate (1)  |  rate (2)
Avatar P@InKiLLeR
P@InKiLLeR
#7 | 08. Nov 2012, 20:11
Sam Raimi hat schon bei »Tanz der Teufel« und »Drag me to Hell« Regie geführt,
was kann da schon schief gehen!

Man merkt auch den Einfluss von Ihm im Trailer,freu mich drauf :D
rate (5)  |  rate (1)
Avatar Heckenzhocker:D
Heckenzhocker:D
#8 | 08. Nov 2012, 20:25
Zitat von P@InKiLLeR:
Sam Raimi hat schon bei »Tanz der Teufel« und »Drag me to Hell« Regie geführt,
was kann da schon schief gehen!

Man merkt auch den Einfluss von Ihm im Trailer,freu mich drauf :D


fand ich z.b beides scheiße :D
rate (2)  |  rate (8)
Avatar lionxx
lionxx
#9 | 08. Nov 2012, 21:49
Zitat von P@InKiLLeR:
Sam Raimi hat schon bei »Tanz der Teufel« und »Drag me to Hell« Regie geführt,
was kann da schon schief gehen!

Und auch die Spiderman Filme 1-3. Natürlich nicht DER Qualitätsbeweis, aber er versteht sein Handwerk auf jeden Fall ;)
rate (10)  |  rate (0)
Avatar WerBaer
WerBaer
#10 | 08. Nov 2012, 22:12
Zitat von FoK.Tank:

Mooooment! Die Killertomaten gabs schon! Das ist alles nur geklaut (Eo! Eo!)


Die Clowns auch xD
rate (0)  |  rate (3)

PROMOTION
 
Sie sind hier: GameStar > Artikel > Filmkritiken > Possession: Das Dunkle in Dir
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten