Zum Thema » Alle Kino-Trailer Videos zu kommenden Filmen » Filmkritiken auf GameStar.de Unser Kanal zu aktuellen Kinofilmen Das Phänomen Scary Movie begann vor nun mehr 13 Jahren im Jahr 2000, und war damals sogar ziemlich originell. Trotz blödsinnigem Billighumor konnte man sich irgendwie doch recht gut amüsieren. Denn ganz falsch lagen die Macher ja nicht: viele immer wiederkehrende Klischees in populären Teenie-Horror-Filmen wie Scream baten regelrecht darum, nach Strich und Faden parodiert zu werden.

Mittlerweile ist der Charme allerdings verpufft und der fünfte Teil der Scary-Movie-Reihe hat jeglichen Überraschungseffekt eingebüßt. Wenn hier noch gelacht wird, dann wohl eher aus Scham.

Die Story

Jody (Ashley Tisdale) und Dan (Simon Rex) sind glücklich verheiratet. Ihre Idylle wird jedoch jäh getrübt, als sie die einst verschollenen Töchter von Dans Bruder aufnehmen. Die beiden Mädchen wurden in einer verlassenen Hütte im Wald gefunden und benehmen sich nun alles andere als normal.

Scary Movie 5
Mit einer Bettszene mit Charlie Sheen und Lindsay Lohan lockt man Zuschauer ins Kino.

Plötzlich geschehen unheimliche Dinge bei Jody und Dan zu Hause und die beiden installieren Überwachungskameras - und suchen einen Experten für Paranormales auf. Jody kommen die seltsamen Geschehnisse alles andere als gelegen, weil sie sich eigentlich gerade darauf konzentrieren wollte, eine erfolgreiche Ballerina zu werden. Dabei liefert sie sich einen harten Konkurrenzkampf mit ihrer Kollegin Kendra (Erica Ash), denn beide wollen die Hauptrolle in der neuen Produktion an sich reißen. Schon bald gerät das Leben aller Beteiligten gehörig aus den Fugen und das kann nur an einem wirklich bösen Fluch liegen... Um diesen aufzuheben, riskieren Jody und Dan schließlich alles und begeben sich und die Kinder in große Gefahr.