Artikel

Die Artikel-Übersicht auf GameStar.de mit Previews, Hintergrund-Berichten, Reports, Kolumnen, Interviews, Kinofilm-Kritiken und mehr.
Seite 1 2

Filmkritik zu Die Monster Uni

Schrecklich schön

Zwölf Jahre nach Pixars erfolgreichem Animationsabenteuer Die Monster AG kommt nun das Prequel in die Kinos. In Die Monster Uni drücken Mike Glotzkowsky und Sulley die Schulbank und lassen sich zu 1A-Erschreckern ausbilden.

Von Anne Facompre |

Datum: 20.06.2013


Zum Thema » Gewinnspiel zum Film Nintendo Wii U und drei Infinity-Starterkits gewinnen » Alle Kino-Trailer Videos zu kommenden Filmen » Filmkritiken auf GameStar.de Unser Kanal zu aktuellen Kinofilmen Die kalifornischen Masterminds bei Pixar konnten in den letzten 16 Jahren reihenweise Erfolge bei Kritikern und Publikum verbuchen. Seitdem das Abenteuer 1996 mit Toy Story begann, läuteten sie ein ganz neues Zeitalter des Animationsfilms ein und lösten so schnell den beliebten Disney Zeichentrick ab.

Filme wie Findet Nemo, Up und Wall-e bleiben unvergessen. Obwohl man sich bei Pixar bis auf wenige Ausnahmen wie Toy Sory 2 und 3 und Cars 2 immer lieber an Originale hielt, wundert es nicht, dass man auch hier nun auf den Zug der Sequels (oder wie hier Prequels) aufspringt.

Diesen Sommer gibt es mit Die Monster Uni das erste Pixar-Prequel und die Fortsetzung zu Findet Nemo ist auch schon in der Mache. Das ist dann vielleicht nicht mehr ganz so originell, aber Spaß macht es trotzdem und ein 3D-Vergnügen ist es sowieso.

Die Story

Wer hätte das gedacht? Mike Glotzkowsky und Sulley waren nicht immer Freunde. Ganz im Gegenteil: Als die beiden sich auf dem Campus der Monster Uni über den Weg laufen, könnten sie unterschiedlicher nicht sein. Mike ist ehrgeizig und arbeitet hart, Sulley hingegen will in erster Linie Spaß haben und nimmt das alles nicht ganz so ernst. Nur eines haben sie gemeinsam: Beide wollen unbedingt richtig gute Erschrecker werden. Und das ist nicht einfach, denn die Anforderungen des Studienganges sind hoch.

Die Monster Uni
Schon als Teenager mit Zahnspange verfolgt Mike Glotzkowsky nur ein Ziel: Er will unbedingt an die Monster Uni!

Schließlich ist Schreckologie das Herzstück der Uni und die Erschrecker üben den wichtigsten Job des Monster Universums aus. Sie schleichen sich nachts in die Kinderzimmer der Menschenwelt und erschrecken Jungen und Mädchen. Doch das nicht zum Spaß: Aus den Schreien der Kinder wird Energie für Monstropolis gewonnen.

Die strenge Dekanin Hardscrabble glaubt allerdings weder an Mikes, noch an Sullyes Talent und wirft die beiden aus dem Kurs. Nun haben sie nur noch eine Wahl: Sie müssen die alljährlichen Schreckspiele gewinnen, um doch noch weiter studieren zu dürfen. Nur so kann ihr großer Traum vom Erschreckerdasein noch in Erfüllung gehen.

Spaß statt Emotionen

Die Monster AG ist und bleibt für viele ein kleines Highlight des Pixar Universums. Das liegt vor allem an der fast einzigartigen Mischung von Unterhaltung und Emotionen. Gerade das Ende geht einem so richtig ans Herz. Das kleine Meisterwerk unter den Animationsfilmen berührt zutiefst. Das hätte das Team rund um Regisseur Dan Scanlon (Cars) und Autor Robert L. Baird (Die Monster AG, Cars, Chicken Little) sicher auch gerne ein zweites Mal geschafft. So ganz gelingt es aber nicht.

Als Gesamtbild hat man sich beim Prequel eindeutig auf den Spaß- und Unterhaltungsfaktor konzentriert, wahre Gefühlsmomente bleiben aus. Auch ist der Film mit 110 Minuten fast 20 Minuten länger als sein Vorgänger, was dem Film nicht wirklich gut tut - und die Aufmerksamkeit der jüngsten Zuschauer strapaziert.

Dafür ist Mikes und Sulley's Monsterwelt wunderbar einfallsreich umgesetzt und zwölf Jahre Fortschritt bleiben natürlich nicht ungesehen. Wie bei fast jedem neuen Pixar Abenteuer, ist man auch hier wieder hocherfreut über die Bildgewalt und wundert sich erneut, was technisch so alles möglich ist. Dabei hat man als Zuschauer die Wahl zwischen 3D und 2D und wer dem dreidimensionalen Kinobesuch nichts abgewinnen kann, ist auch mit der »normalen« Fassung noch bestens bedient.

INHALTSVERZEICHNIS

Seite 1
Seite 2
Diesen Artikel:   Kommentieren (20) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar zockertommy
zockertommy
#1 | 20. Jun 2013, 19:21
Schon der erste Teil hat gut unterhalten, ich freu mich drauf :)
rate (27)  |  rate (0)
Avatar Kuwabara
Kuwabara
#2 | 20. Jun 2013, 19:23
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar ZyklopMarco
ZyklopMarco
#3 | 20. Jun 2013, 19:30
Film schaut super aus, mag generell die Pixar Animationsfilme :D (Up ist ja wohl ein klasse Film :D)

Zitat von Kuwabara:


Schon seltsam wenn sich ein erwachsener Mann auf einen Kinderfilm freut und dann auch noch bestimmt alleine ins Kino geht


Dir würde ich empfehlen ab und zu mal aus deiner verklemmten Welt zu kommen und dich ein wenig an den schönen Dingen des Lebens zu erfreuen. Auch ein erwachsener Mann kann noch Spaß an solchen Filmen haben, es spielen schließlich auch noch genug erwachsene Menschen Pokemon oder schauen sich Spongebob an.
Also sei mal icht so zynisch, dann erscheint die Welt gleich viel fröhlicher ;)
rate (31)  |  rate (0)
Avatar Kaimanic
Kaimanic
#4 | 20. Jun 2013, 19:35
Zitat von Kuwabara:


Schon seltsam wenn sich ein erwachsener Mann auf einen Kinderfilm freut und dann auch noch bestimmt alleine ins Kino geht


Hui, ein ganz Harter! Nee, lass mal. Da schaue ich mit meinen 34 Jahren lieber weiterhin meine geliebten Trickfilme, und auf Die Monster UNI, freue ich mich gleich doppelt. :P

"Du bist kindisch.", sagte der Langweiler zum lustigen Typen.
rate (29)  |  rate (0)
Avatar asphantix
asphantix
#5 | 20. Jun 2013, 19:35
Nix Kinderfilm. Ich bin ein starker ausgewachsener, bärtiger Kerl und guck mir diesen Film dieses Wochenende an. Ich freue mich!
rate (20)  |  rate (0)
Avatar Neumi
Neumi
#6 | 20. Jun 2013, 19:36
Warum ein Uni Film ... Party Animals animiert?
Der erste Film war klasse, warum kann man so was nicht mit einer echten Story fortsetzen?
rate (0)  |  rate (9)
Avatar Rubilein
Rubilein
#7 | 20. Jun 2013, 19:42
Zitat von Kuwabara:


Schon seltsam wenn sich ein erwachsener Mann auf einen Kinderfilm freut und dann auch noch bestimmt alleine ins Kino geht


Wer nicht über den Tellerrand schaut, verpasst was.
Oder bist du ein zynischer Misanthrop, der jede Form von (kindlicher) Unterhaltung ablehnt und nur in einer grauen, sterilen Welt lebt - ja, ich übertreibe bewusst!!


@@:
Die meisten Reviews sind sich einig, dass der Film zwar lustig und technisch genial ist, allerdings keine wirkliche Story, bzw. Tiefgang entwickelt. Finde ich persönlich sehr schade, da der Vorgänger gerade hier genial war. Für mich dieses Mal - neben Merida - wohl eher wieder etwas für die BluRay-Sammlung.
Allein der Kurzfilm wird mit Sicherheit wieder genial sein - wie immer :D

€.: ich setze meine Hoffnungen diesesn Sommer auf "Ich: einfach unverbesserlich 2". Bannanaaaaa!
rate (10)  |  rate (0)
Avatar zockertommy
zockertommy
#8 | 20. Jun 2013, 19:50
Zitat von Kuwabara:


Schon seltsam wenn sich ein erwachsener Mann auf einen Kinderfilm freut und dann auch noch bestimmt alleine ins Kino geht


:D :D made my day :)
rate (4)  |  rate (1)
Avatar zockertommy
zockertommy
#9 | 20. Jun 2013, 19:52
Zitat von Rubilein:


€.: ich setze meine Hoffnungen diesesn Sommer auf "Ich: einfach unverbesserlich 2". Bannanaaaaa!


Vor allem die Minions werden bestimmt wieder klasse. :)
rate (10)  |  rate (0)
Avatar CHols
CHols
#10 | 20. Jun 2013, 20:20
ich habe mir letztens den 1.Teil noch mal angeschaut. So toll,wie alle schreiben, ist die Story auch wieder nicht.
rate (2)  |  rate (7)

PROMOTION
 
Sie sind hier: GameStar > Artikel > Filmkritiken > Die Monster Uni
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten