Betatests für alle : Für das Online-Weltraumspiel Battle Isle: Dark Space sucht Blue Byte derzeit 10.000 flugtaugliche Betatester. Für das Online-Weltraumspiel Battle Isle: Dark Space sucht Blue Byte derzeit 10.000 flugtaugliche Betatester. Zunächst der Totalabsturz, dann die Fehlermeldung. Als Erstes funktioniert die Maus nicht, gleich darauf verweigert das nagelneue Spiel die Kontaktaufnahme mit dem Internet: Fast jeder Spielefan hat so was schon erlebt. Dabei muss das nicht sein - es gibt genügend Titel, die ohne größere Probleme erscheinen, anstandslos selbst auf exotischer Hardware laufen und keine Patches brauchen. Dann hat der Hersteller seine Hausaufgaben gemacht und die Goldmaster-CD nicht nur im eigenen PC-Labor ausprobiert, sondern einem umfangreichen Betatest unterworfen. Auch Sie können an dieser Prozedur teilnehmen. Zum einen dürfen Sie Titel dann schon anspielen, während andere noch ungeduldig warten. Zum anderen ist es als fortgeschrittener Fan immer wieder interessant, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und mitzuerleben, wie die Programme im Endstadium allmählich fertig werden. Außerdem gibt's nach Abschluss der Testphase die verpackten Spiele und spezielle Goodies, etwa T-Shirts, oft umsonst.

Nerven gefragt

Betatests für alle : Auf den Massenansturm in Diablo 2 konnte selbst Blizzards groß angelegter Betatest die Server nicht vorbereiten. Auf den Massenansturm in Diablo 2 konnte selbst Blizzards groß angelegter Betatest die Server nicht vorbereiten. Den bislang größten deutschen Betatest führt momentan Blue Byte für sein Online-Weltraumspiel Battle Isle: Dark Space durch. Rund 10.000 Teilnehmer sucht das kürzlich von Ubi Soft aufgekaufte Unternehmen. Jeder bekommt eine CD zugeschickt und kann dann kostenlos - abgesehen von Telefon- und Internetgebühren - durch virtuelle Galaxien fliegen.

Derartige Betatests bedeuten allerdings nicht nur Spaß am Spielen, sondern auch viel Aufwand und Arbeit. Denn die Entwicklerteams wollen, meist schriftlich per E-Mail, Feedback: Was funktioniert nicht, was gefällt nicht, wo sind Probleme? Nicht alle dieser Fehlermeldungen werden dann übrigens auch behandelt. Einige Teams leiten sie erst an die Programmierer weiter, wenn mehrere Tester das gleiche Problem melden. Außerdem sorgen die nicht fertigen Versionen durchaus für Frust. Da läuft das Programm nur mit Rucklern, dann gar nicht, anschließend wieder tagelang ohne Probleme. Auch die regelmäßigen Updates können ganz schön am Nervenkostüm zerren. Wer etwa beim Austesten des Online-3D-Actionspiels Tribes 2 mitgemacht hatte, musste sich allein in den letzten zehn Tagen per Internet über 100 MByte an Programmaktualisierungen auf seinen Rechner laden - ohne schnelle DSL-Leitung ist das mehr Frust als Lust.