Zum achten Mal verleihen wir in diesem Jahr im Rahmen einer großen Gala den traditionsreichsten deutschen Publikumspreis für Spiele in Deutschland. Deshalb haben wir erneut die Leser von GameStar und unserer Schwesterzeitschrift GamePro gebeten, ihre Favoriten für das Jahr 2009 zu küren. Denn unsere GameStars-Trophäen werden nicht von irgendeiner Jury verliehen, sondern von dem entscheidenden Gremium: den Spielern selbst, von Ihnen.

Nachdem die Abstimmung bereits abgeschlossen ist, vergeben wir die Preise jetzt am 5. Februar auf unserer GameStars-Gala, auf der sich alljährlich die Crème de la Crème der deutschen Spielebranche einfindet. Durch den Abend führen die Redakteure von GameStar und GamePro – wie immer werden wir davon berichten. Falls Sie sich wundern, dass wir im letzten Jahr bereits die neunte Preisverleihung angekündigt haben: Die ersten beiden Trophäenreigen, damals noch Spiel des Jahres betitelt, gingen den Gewinnern noch per Post, also ohne große Verleihung auf einer Abendveranstaltung zu. So werden unsere GameStars zwar schon im zehnten Jahr gewählt, aber erst zum achten Mal mit Pauken und Trompeten und Zipp und Zapp bei einer Gala verliehen.

» Alle Entscheidungen live via Twitter verfolgen

GameStars 2009: Die Sieger

» Alle Platzierungen in der Übersicht

10 Jahre GameStars: Die Preisträger

Seit 1999 lassen wir unsere Leser abstimmen, welches Spiel ihnen am besten gefallen hat. Der Sieger bekommt die begehrte GameStar-Auszeichnung »Spiel des Jahres«.

Bild 1 von 10
« zurück | weiter »
1999: Age of Empires 2 (Microsoft / Ensemble)

Überraschungen

Den Höhepunkt jeder GameStars-Gala bildet unbestritten die Vergabe des Hauptpreises »Spiel des Jahres«. Im letzten Jahr rätselten wir an dieser Stelle, ob einer der am heißest gewetteten Titelanwärter, nämlich Grand Theft Auto 4, es dank seiner spielerischen Qualitäten wohl schaffen würde, die technischen Unzulänglichkeiten und Startschwierigkeiten vergessen zu machen und den Sieg trotzdem einzufahren; schließlich war GTA 4 im Jahr 2008 das beherrschende Thema in allen Medien, sobald es um das Thema PC- und Videospiele ging.

GameStars 2009 : Die begehrten GameStars-Trophäen werden uns auch in diesem Jahr wieder aus den Händen gerissen werden. Die begehrten GameStars-Trophäen werden uns auch in diesem Jahr wieder aus den Händen gerissen werden. Als Hauptkonkurrenten machten wir unter uns Call of Duty:World at War und Assassin’s Creed aus. Aber wir erlebten eine große Überraschung: Fallout 3 wurde furioser Sieger der GameStars 2008, die beiden andern Redaktionsfavoriten schafften es nicht einmal in die Top 5 der Kategorie »Spiel des Jahres«! Nichtsdestotrotz haben Sie World at War zum besten Ego-Shooter gewählt, was dem Jahrgang 2008 im Rückblick lediglich ein gutes, aber kein überragendes Zeugnis ausstellt.

Auch in diesem Jahr ist es einigen Spielen gelungen, durch überdurchschnittliche und unerwartete Qualität die Phalanx der schon vor Erscheinen topgesetzten Titel zu sprengen: Mit Batman: Arkham Asylum (Wertung: 87 Punkte) und Saboteur (Wertung 85 Punkte) seien an dieser Stelle nur zwei genannt. Wir haben durch die Erfahrung der letzten Jahre gelernt: Publikumspreise sind immer für eine Überraschung gut, besonders wenn die Leser von GameStar und GamePro Ihre Lieblinge belohnen und für Enttäuschungen Ihre Quittungen verteilen. Denn auch das ist diese Abstimmung: die Möglichkeit, den Entwicklern von überschätzten Produkten die Meinung zu sagen.

Tops & Flops 2009

Jan. | Feb. | Mär. | Apr. | Mai. | Jun. | Jul. | Aug. | Sep. | Okt. | Nov. | Dez
GameStars 2009 : Mirror's Edge (80) - Überraschung im Januar: Football Manager Live (77) - Enttäuschung im Januar: DHdR: Die Eroberung (58)

Jan.
Mirror's Edge (80) - Überraschung im Januar: Football Manager Live (77) - Enttäuschung im Januar: DHdR: Die Eroberung (58)

Auf Seite 2 des Artikels stellen wir Ihnen die unterschiedlichen Kategorien und heiße Kandidaten für die begehrten Trophäen vor.