Die besten Rollenspiele 2015/2016 : Die besten Rollenspiele 2015/2016: Hier die RPGs mit der höchsten GameStar-Wertung. Die besten Rollenspiele 2015/2016: Hier die RPGs mit der höchsten GameStar-Wertung.

Rollenspiel-Charts 2016 - Mehr GOTY gibt's nicht

Die besten Rollenspiele 2015/2016 : Dimitry Halley
(@dimi_halley)

Der liebe Maurice schwärmte mir letztens beim gemeinsamen Burger-Essen vor, wie toll doch die Zeit war, als The Witcher 3 noch das große, neue Thema war. Kein Pokémon Go, kein Battlefield 1 oder The Division, stattdessen Dark Fantasy, vielschichtige Quests und großartiges Storytelling - für ihn als echten Rollenspiel-Fan war es der spielgewordene Himmel, den ganzen Tag über Geralts episches Abenteuer berichten zu können. Umso mehr freut mich für ihn, dass es diesen Monat wieder einen Grund für das Revival des Witcher-Themas gibt: Die famose GOTY-Edition von The Witcher 3.

Abseits davon sieht's im Triple-A-Bereich für den Rest des Jahres dafür eher mau aus. Für mich persönlich macht das aber nichts: Mit meinem neuen Gaming-Rechner und der stattlichen 1070 habe ich mir fest vorgenommen, bis 2017 meinen Rollenspiel-Pile-of-Shame abzuarbeiten. Dadrauf liegen nach wie vor die Addons (oder eher: das Addon) zu Pillars of Eternity sowie Dragon Age: Inquisition. Und das erste Witcher hat jüngst auch wieder seinen Weg auf meine Platte gefunden. Gut, das reizt die 1070 alles anderes als aus, aber mein Masterplan ist ein perfektes Savegame vom ersten bis zum dritten Teil. Woher ich die Zeit für all diese Rollenspiele nehme? Weiß ich auch nicht, aber dann leidet halt der Schlaf. So gehört sich das.

Wie funktionieren unsere Toplisten?
Auf GameStar.de testen wir alle relevanten Rollenspiele, allerdings ist natürlich nicht jeder Titel ein Hit. Deshalb entstand diese Topliste: Um die besten Rollenspiele 2015 und 2016 in der Übersicht zu präsentieren. Weil das Genre enger begrenzt ist als etwa Action- oder Strategiespiele und wir hier nur die absoluten Toptitel der letzten zwei Jahre würdigen wollen, belassen wir es bei einer Top-10-Liste. Sobald ein neues RPG-Highlight in diese Wertungsregionen vorstößt, wird diese Übersicht selbstverständlich auf den neuesten Stand gebracht. Übrigens: Wer sich vor allem für die Rollenspiel-Wertungen der letzten sechs Monate interessiert, bekommt diese automatisch in unserer Chart-Übersicht angezeigt.

1. The Witcher 3: GOTY - Wertung: 93

The Witcher 3 hat gezeigt, dass sich eine großartige Geschichte und eine riesige offene Welt nicht im Weg umgehen müssen. Hier erkunden wir zum Weinen schöne - und riesige! - Landschaften, bis zum Bersten vollgepackt mit denkwürdigen Erlebnissen. Selbst die kleinste Nebenquest kann uns noch mit unerwarteten erzählerischen Kniffen überraschen, und die liebevoll gestalteten Hauptaufgaben gehören zum Besten, was wir in einem Rollenspiel je gespielt haben. Das liegt vor allem an vielschichtig gezeichneten Charakteren, die stets mehr sind als sie zunächst scheinen. Umso schwerer wiegen unsere Entscheidungen, mit denen wir ihr Schicksal bestimmen.

The Witcher 3: Blood and Wine
Dieser Riese ist der erste von gleich vier Bossgegnern in den ersten zwei Spielstunden.

Langeweile kommt nie auf: Wir bringen Reiche zu Fall, gehen Mordfällen auf den Grund oder schlagen uns auch mal durch das Labyrinth eines käsewütigen Magiers - vorausgesetzt, wir haben den Entdeckerdrang, auch in alle Ecken der Spielwelt vorzudringen und ihre Geheimnisse aufzudecken. Im Oktober 2015 legten die Entwickler dann nochmal nach: Mit Hearts of Stone veröffentlichten sie einen enorm großzügigen DLC, der über zehn Stunden Spielzeit für zehn Euro lieferte und dabei durchweg das Niveau des Hauptspiels hielt (Wertung: 87). Und das zweite Addon Blood and Wine toppt dessen Qualität nochmal mit einer satten 90er-Wertung.

Kurz: Mit The Witcher 3 kann kein Rollenspielfan etwas falsch machen. In der GOTY-Edition gibt's neuerdings das komplette Paket in einer Box. Pflichtkauf!

Entwickler: CD Projekt RED
Release-Datum: 19. Mai 2015
Plattform: PC, PS4, Xbox One
GameStar-Wertung: 93 (GOTY), 92 (Hauptspiel), 87 (Hearts of Stone), 90 (Blood and Wine)

Zum GameStar-Test von The Witcher 3

2. Pillars of Eternity - Wertung: 92

Wenn man dieses Jahr nur ein Oldschool-RPG spielen sollte, dann müsste das Pillars of Eternity sein. Denn in diesem Rollenspiel-Meisterwerk steckt alles drin, was Abenteurer schon Ende der 90er in Klassikern wie Baldur's Gate oder Planescape Torment um den Schlaf gebracht hat: ein komplexes Charaktersystem, ebenso interessante wie kuriose Gefährten, wundschön gezeichnete Schauplätze aus der Draufsicht und natürlich pausierbare Echtzeitkämpfe. Aus diesen Zutaten zaubert Obsidian ein klassisches, aber dennoch klischeefreies Fantasy-Epos. Als wiedergeborener Held müssen wir das Geheimnis unserer eigenen Vergangenheit lüften und kommen einer gewaltigen Verschwörung auf die Spur.

Pillars of Eternity: The White March
Das Objekt der Begierde: Wir sollen die Weiße Esse in Durgan's Battery wieder in Betrieb nehmen.

Dabei begeht Obsidian nicht den Fehler, sich nur auf den Lorbeeren der Vergangenheit auszuruhen. Stattdessen kombinieren sie Oldschool-Charme mit modernem Komfort. So können wir Schwierigkeitsgrad und Regelwerk präzise an unsere Vorlieben anpassen, Charakterverwaltung und Kämpfe gehen deutlich flüssiger von der Maushand als bei den Vorbildern. Wirklich unvergesslich wird das RPG aber durch seine tiefe emotionale Geschichte. Jeder einzelne Dialog ist klasse geschrieben, immer wieder müssen wir harte Entscheidungen fällen. Dadurch besitzt Pillars of Eternity für ein Rollenspiel auch einen enorm hohen Wiederspielwert.

Finanziert wurde das Oldschool-RPGs übrigens via Crowdfunding, Pillars of Eternity sammelte 2012 fast 4 Millionen Dollar auf Kickstarter ein. Eine ausgezeichnete Investition! Mittlerweile gibt es auch das komplette Addon The White March.

Publisher: Obsidian Entertainment
Release-Datum: 26. März 2015
Plattform: PC
GameStar-Wertung: 92

Zum GameStar-Test von Pillars of Eternity

3. Path of Exile - Wertung: 89

Diablo 3 nicht düster genug? Die Streichung der Skilltrees eine unverzeihliche Sünde? Dann ist Path of Exile genau die richtige Alternative, in vielerlei Hinsicht fühlt es sich mehr wie Diablo 2 an als der offizielle Nachfolger. Als Ausgestoßener werden wir auf den verfluchten Kontinent Wraeclast verbannt und züchtet unsere Helden dort in bester Hack-&-Slay-Manier zum virtuosen Monstermeuchler hoch. Dabei setzt das Spiel auf enorm tiefe und vielschichtige Charakterentwicklung: Wir schrauben unsere Spielfigur aus einem Netz von über 1000 passiven Skills zusammen.

Path of Exile: The Awakening
Die neuen Bosse sind eine echte Herausforderung an die Bewegungs- und Antizipationsfähigkeiten des Spielers.

Die aktiven Fähigkeiten passen wir ebenfalls genau an unseren Spielstil an. Jede davon wird durch einen Edelstein dargestellt, den wir in unsere Ausrüstung einsetzen - und der sich mit anderen Edelsteinen verbinden lässt. So kann jedes Geschoss mit dem richtigen Stein in mehrere aufgeteilt werden oder von einem Feind zum nächsten springen oder sogar beides gleichzeitig. Und das beste an der ganzen Sache: Path of Exile wird regelmäßig mit umfangreichen Patches und Addons erweitert und ist trotzdem komplett kostenlos, wir zahlen nur für kosmetische Items und mehr Platz in der Beutetruhe. Kundenfreundlicher kann Free2Play kaum sein.

Entwickler: Grinding Gear Games
Release-Datum: 23. Januar 2013
Plattform: PC
GameStar-Wertung: 89

Zum GameStar-Testupdate von Path of Exile

4. Fallout 4 - Wertung: 87

Eine Welt voller raubeiniger Mistkerle, übel mutierter Kreaturen und allerhand Ecken und Kanten. Das ist Fallout 4. In bester Serientradition erkunden wir das Ödland um Boston und schlagen uns je nach Charakterspezialisierung mit Waffengewalt, Heimtücke und Charisma durch. Grafisch ist Fallout 4 zwar bereits zu Release nicht mehr auf der Höhe, dafür hat sich spielerisch im Vergleich zu den Vorgängern einiges getan: umfangreiches Crafting, bessere Shooter-Steuerung und die Möglichkeit, eigene Siedlungen hochzuziehen, verleihen dem bekannten Fallout-Feeling eine weitere Note ohne die Kerntugenden der Serie aus den Augen zu verlieren.

Fallout 4 (PC)
Die Todeskralle ist selbst mit Minigun ein harter Brocken, wenn wir nicht auf ihren ungeschützten Bauch halten.

Im Zentrum stehen nämlich immer noch wir und die Geschichte, die wir selbst schreiben. Ebenfalls wieder mit dabei und ziemlich genial: Mods. Was die Community schon kurz nach Release aus dem Spiel macht, ist beeindruckend und erhöht den Spielspaß nochmals um ein ganzes Stück.

Entwickler: Bethesda Softworks
Release-Datum: 10. November 2015
Plattform: PC, PS4, Xbox One
GameStar-Wertung: 87

Zum GameStar-Test von Fallout 4

5. Star Wars: The Old Republic - Wertung: 87

Wo Disney nach und nach den alten Star-Wars-Kanon unter den Tisch fallen lässt, macht Star Wars: The Old Republic das genaue Gegenteil. Mit der Erweiterung Shadow of Revan kommt auch eine der beliebtesten Figuren des Star-Wars-Spielekosmos zurück auf die Bildfläche: Revan aus Knights of the Old Republic. Gegenwärtig erzählt Knights of the Fallen Empire die Geschichte weiter. Das MMORPG zum Krieg der Sterne hat sich seit der Ersterscheinung 2011 stetig verbessert. Und es gehört bis heute zu den Online-Rollenspielen mit der aufwendigsten Präsentation: Unzählige vertonte Dialoge, ein lebendiges Universum, das sich fortwährend im Wandel befindet, sowie eine Storyline, die Fans seit Jahren begeistert - auch in Büchern und Comics.

Star Wars The Old Republic
Gamescom-Screenshots aus »Knights of the Fallen Empire«

The Old Republic ist ein famoser Star-Wars-Traum: Als Jedi, Sith, Kopfgeldjäger, Schmuggler, Soldat und, und, und die Galaxis unsicher machen. Klar, rein spielerisch ist es keine Revolution des Genres. Aber die coolen Raids und PvP-Areale sind eine tolle Grundlage für eine grandiose Story, die seit fünf Jahren mit Events, Expansions und Updates weitererzählt wird. Wer ein Herz für die Macht hat, sollte dem Free2Play-Spiel auf jeden Fall eine Chance geben.

Entwickler: Bioware
Release-Datum: 20. Dezember 2011
Plattform: PC
GameStar-Wertung: 87

Test-Update zu Star Wars: The Old Republic