Zum Thema » Test zu Age of Conan Das erwachsenste MMO-Abenteuer » Test zum ersten Addon So gut ist Rise of the Godslayer Im Jahr 2008 lieferte Entwickler Funcom mit Age of Conan: Hyborian Adventures ein Rollenspiel ab, in dem das Blut nur so spritzte und nackte Brüste eher die Regel als die Ausnahme waren. Ein überzeugendes Kampfsystem, freche Dialoge und viel Humor, verpackt in eine spannende Geschichte, überzeugten Kritiker wie Spieler, das Spiel ging in kurzer Zeit 1,4 Millionen Mal über die Ladentheke. Doch viele Designmacken in der Spielmechanik und fehlender High-Level-Content trübten den anfänglichen Erfolg schnell. Funcom kam weder mit dem Patchen noch dem Nachreichen von Zusatzinhalten hinterher.

Die Folge: Anfang 2009 waren von ehemals 700.000 Abonnenten schätzungsweise nur noch 100.000 in Hyboria unterwegs. Mittlerweile hat Funcom die meisten Probleme beseitigt und durch die Erweiterung Rise of the Godslayer vor allem den dringend benötigten High-Level-Content nachgeliefert. Der Entwickler berichtete sogar von einem deutlichen Anstieg der Spielerzahlen, blieb diesbezüglich aber konkrete Zahlen schuldig.

Age of Conan: Unchained : Age of Conan: Hyborian Adventures überzeugte zum Release unter anderem mit packenden Kämpfen. Nun soll das MMO als Free2Play-Titel neue Spieler anlocken. Age of Conan: Hyborian Adventures überzeugte zum Release unter anderem mit packenden Kämpfen. Nun soll das MMO als Free2Play-Titel neue Spieler anlocken.

Also versucht der Entwickler im Sommer (genauer wird Funcom beim Termin noch nicht) mit einem Wechsel des Bezahlsystems, der ehemaligen MMO-Hoffnung neues Leben einzuhauchen. »Wir waren immer der Meinung, dass die Umstellung auf ein Free2Play-System die natürliche Entwicklung für einen MMO-Titel an einem bestimmten Punkt seines Lebenszyklus ist«, erklärt der Executive Producer Craig Morrison von Funcom. Welche Veränderung die Umstellung mit sich bringt, haben wir nachfolgend für Sie zusammengetragen.

Free2Play mit Premium-Angeboten

Age of Conan: Unchained : Mit Anarchy Online ging Funcom den ersten Schritt in Richtung Free2Play. Mit Anarchy Online ging Funcom den ersten Schritt in Richtung Free2Play. Als das Wort »Free2Play« noch gar nicht existierte, ging Funcom mit Anarchy Online schon 2005 den ersten Schritt in diese Richtung. Das Spiel konnte kostenlos gespielt werden, dafür wurden Spieler mit Werbeeinblendungen konfrontiert. Die Umstellung bescherte dem Sci-Fi-MMO 400.000 neue Spieler. Funcom hat also bereits gute Erfahrungen im Free2Play-Bereich gemacht. Doch wie genau sehen nun die Veränderungen bei Age of Conan aus?

Zunächst einmal ändert sich der Titel: aus Age of Conan: Hyborian Adventures wird Age of Conan: Unrated . Abonnenten brauchen ab dieser Stelle eigentlich nicht weiterlesen, denn wer sowieso vorhat, weiterhin monatliche Gebühren zu zahlen, für den ändert sich im Grunde genommen nichts. Allerdings können auch Abonnenten problemlos in den Gratis-Modus umschwenken. In diesem Fall sind die daraus folgenden Veränderungen doch von Interesse.

Charakterklassen, Abenteuerzonen und Dungeons

Age of Conan: Unchained : Liste zu den Unterschieden zwischen Free2Play und Premium. Liste zu den Unterschieden zwischen Free2Play und Premium. Gratis-Kunden erwartet tatsächlich ein Großteil der Age-of-Conan-Welt kostenlos. »Spieler können bis zum Maximal-Level 80 spielen, ohne einen einzigen Cent zu investieren«, verspricht Craig Morrison. Trotzdem gibt es offensichtliche Beschränkungen und Nachteile. Wer nicht zahlt, darf nur vier der zwölf unterschiedlichen Charakterklassen auswählen. Zur Verfügung stehen der Barbar, der Dämonologe, der Wächter und der Mitra-Priester. Die anderen Charakterklassen können gegen einen einmaligen Obolus erworben werden.

Die Außenspielfelder Hyborias (Aquilonien, Cimmerien, Stygien) stehen immerhin allen Spielern offen. Für die Abenteuerzonen der Erweiterung Rise of the Godslayer müssen Free2Play-Spieler allerdings separate Zugangspässe erwerben. Ansonsten steht ihnen nur der Bereich »Tor nach Khitai« zur Verfügung. Wer die Erweiterung sowieso gekauft hat, muss sich allerdings auch als Gratis-Kunde nicht darum scheren.

Bei den Dungeons unterscheidet Funcom zwischen Gratis- und Premium-Dungeons. Wir haben beide Gruppen aufgelistet:

Gratis-Dungeons

  • Katakomben von Tortage (Solo)

  • Acheronische Ruinen (Solo)

  • Bubshur-Haus (Solo)

  • Verlassene Schmuggler-Tunnel (Solo)

  • Das Labyrinth (Solo)

  • Spinnenhöhlen (Solo)

  • Grenzgebirge (Solo)

  • Abflusstunnel (Solo)

  • Eishöhle (Solo)

  • Kannibalenhöhle (Solo)

  • Katakomben (Gruppe)

  • Toirdealbachs Grab (Gruppe)

  • Gefängniskolonie (Gruppe)

  • Skorpiongrotte (Gruppe)

  • Lager der Karawanenräuber (Gruppe)

  • Atzels Festung (Gruppe)

  • Onyxkammern (Gruppe)

Premium-Dungeons

  • Pyramide der Altvorderen (Solo) - nur permanenter Kauf

  • Schatzkammer der Altvorderen (Solo) - nur permanenter Kauf

  • Villa Camillus, Amiel, Verde, Paetus, Lentulus (Solo) - nur permanenter Kauf

  • Schlachthauskeller (Solo)

  • Attilius’ Anwesen (Solo) - nur permanenter Kauf

  • Schwarze Festung (Gruppe) - nur permanenter Kauf

  • Die Wiege des Verfalls (Gruppe) - nur permanenter Kauf

  • Heiligtums der brennenden Seelen (Gruppe) - nur permanenter Kauf

  • Die Zisterne (Gruppe) - nur permanenter Kauf

  • Das Hauptsystem (Gruppe) - nur permanenter Kauf

  • Amphitheater von Karutonia (Gruppe) - nur permanenter Kauf

  • Hallen des ewigen Frostes (Gruppe)

  • Imirianschlucht, Zaara-Oase, Frostmoor (Gruppen-ACG)

  • Xibaluku (Gruppe)

  • Krähennest (Gruppe)

  • Eisenturm (Gruppe)

  • Khitai-Dungeons - freigeschaltet durch den Kauf der Erweiterung Rise of the Godslayer

Wie die Liste verdeutlicht, können für die Premium-Dungeons teils Dauerzugangspässe und teils Zugangspässe auf Zeit erworben werden. Die Khitai-Dungeons sind, ebenso wie die Abenteuergebiete von Rise of the Godslayer, nur durch den Kauf der kompletten Erweiterung verfügbar.

Raids, Charakterslots und Belagerungen

Auch bei weiteren Spielinhalten ermöglicht Funcom Gratis-Spielern zwar eine Kostprobe, in den Genuss aller Inhalte kommen allerdings nur Premium-Abonnenten. So sind in der kostenlosen Version nur zwei Raids verfügbar (Kyllikis Krypta, Yakhmars Höhle). Premium-Abonnenten kämpfen sich hingegen auch durch alle anderen Raids (Vistrix’ Hort, Zitadelle des Schwarzen Ringes, Toth-Amons Festung, alle Raids im gebiet Khitai).

Age of Conan: Unchained : Die kostenlose Version von Age of Conan: Unrated bietet nur zwei Raids. Die kostenlose Version von Age of Conan: Unrated bietet nur zwei Raids.

Gratis-Nutzer können außerdem nur zwei Charakterslots belegen, weitere müssen zugekauft werden. Premium-Abonnenten erhalten immerhin die vierfache Slot-Anzahl. Wer mehr als acht Charaktere spielen will, kommt nicht um den Kauf weiterer Slots herum. Wer im Zuge der Umstellung vom Abonnenten zum Gratis-Spieler wechselt, darf immerhin entscheiden, welche beiden Charaktere aktiv bleiben sollen. Alle weiteren Charaktere bleiben zwar erhalten, sind aber nicht spielbar, bis sie freigekauft wurden.

An Belagerungen können nur Premium-Abonnenten in unbegrenzter Zeit und Anzahl teilnehmen. Spieler der kostenlosen Version von Age of Conan: Unrated kaufen zeitlich begrenzte Zugänge.