Age of Empires 3 : Microsoft und Ensemle stellen Age of Empires 3 auf der E3 der breiten Öffentlichkeit vor. Microsoft und Ensemle stellen Age of Empires 3 auf der E3 der breiten Öffentlichkeit vor. Für Strategiefans wird die diesjährige E3-Messe ein echtes Eldorado. So viele Neuvorstellungen und konkrete Infos zu bald erscheinenden Spielen hat es kaum in einem Jahr gegeben. Unumstrittenes Highlight ist dabei ganz klar die erste öffentliche Präsentation von Age of Empires 3. Bisher zur Veröffentlichung des ersten Video-Trailers können Sie die Wartezeit mit drei neuen Screenshots überbrücken. Interessantes Detail: Auf einem der neuen Bilder sind Gebäude von Azteken oder Mayas in tropischer Umgebung zu sehen. Demnach wird die Handlung das neuen Age of Empires nicht nur auf Nord-Amerika beschränkt sein, sondern auch latein-amerikanische Szenarien enthalten. Ob Sie auch diese Völker selbst spielen können, verriet Entwickler Ensemble noch nicht. Als auswählbare Nationen sind bisher Briten, Franzosen, Spanier, Deutsche, Portugiesen und Holländer bekannt.

Zum Hintergrund des Spiels: Nach der griechischen Mythologie wenden sich die Ensemble Studios wieder etwas realeren Begebenheiten zu. In Age of Empires 3 besiedeln Sie den amerikanischen Kontinent und lenken die Geschicke von Nationen wie Holland, England oder Deutschland. Dabei müssen Sie sowohl die Neue als auch die Alte Welt im Blick behalten, denn Ihre Hauptstädte versorgen Sie bei ausreichendem Wachstum mit neuen Truppen und Nachschub. Die Grafik-Engine nutzt Ragdoll-Physik für alle Spielfiguren und beherrscht feine Licht- und Nebel-Effekte.