Air Conflicts : Noch nie etwas von Air Conflicts gehört? Kann durchaus sein, waren die Informationen zur Action-Simulation bisher doch recht rar gesät. Weder die slowakischen Entwickler von 3D People noch Publisher Frogster Interactive versorgten die Öffentlichkeit mit neuen Details. Dies hat sich mit dem heutigen Tag geändert.

Die ersten sechs Bilder, die Sie allesamt in unserer Galerie finden, zeigen verschiedene historische Flugzeuge, die im Spiel zur Auswahl stehen. Unter anderem die Supermarine Spitfire, ein einsitziger Abfangjäger, der vor allem während des Zweiten Weltkrieges von der Royal Air Force und vielen Alliierten eingesetzt wurde. Die De Havilland Mosquito, ein britisches, zweisitziges Mehrzweckflugzeug in Holzbauweise und der Douglas A20 auch Boston Bomber genannt sind ebenfalls zu sehen.

In Air Conflicts flliegen Sie in mehreren Kampagnen gefährliche Einsätze und kämpfen dabei in einer Vielzahl verschiedener Missionen um ihr eigenes Leben und das Ihrer Kameraden. Neben Single- und Multiplayer-Modus erwartet Sie zudem ein Karriere-Modus. Dort können Sie entweder die Royal Air Force, die Sowjets oder die deutsche Luftwaffe spielen.

Air Conflicts erscheint bereits im April zu einem empfohlenen Verkaufspreis von € 29,99.