Alan Wake 2 : Alan Wake könnte möglicherweise doch noch einen Nachfolger erhalten. Remedy befindet sich derzeit in Gesprächen mit möglichen Publishern. Alan Wake könnte möglicherweise doch noch einen Nachfolger erhalten. Remedy befindet sich derzeit in Gesprächen mit möglichen Publishern.

Zum Thema Alan Wake ab 4,45 € bei Amazon.de Alan Wake für 27,99 € bei GamesPlanet.com Gerüchte um einen möglichen Nachfolger des psychologischen Action-Thrillers Alan Wake gab es bereits häufiger. Kein Wunder, schließlich äußerte das Entwicklerstudio Remedy stets selbst großes Interesse an einer Fortführung der Marke - und hegt entsprechende Pläne bereits seit einigen Jahren. Das jedenfalls hat nun der Creative-Director Sam Lake im Interview mit polygon.com verraten.

Am Ende der Entstehungsphase von Alan Wake habe sich das Entwicklerteam bereits zusammengesetzt und über einen Nachfolger gesprochen, so Lake. Und quasi direkt nach der Veröffentlichung habe man die Arbeiten am Sequel aufgenommen und erste Planungen vorgenommen. Eine der grundlegenden Ideen dafür war es, den Spielern eine Möglichkeit zum Umschreiben und neu gestalten der Spielwelt zu geben. Außerdem sollte die Story direkt an den Cliffhanger des ersten Spiels anknüpfen.

Mehr: Alan Wake im Test - Alans PC-Erwachen

Doch am Ende wurde aus diesen Vorhaben nichts: Remedy konnte mit seinen Konzeptpapieren und einem ersten Prototypen kein Interesse bei den Publishern wecken und musste die Entwicklung schließlich wieder einstellen. Die bis dahin erzielten Fortschritte flossen später in andere Projekte ein. Allerdings gibt es auf polygon.com ein Gameplay-Video des Prototypen zu Alan Wake 2.

Damals sei einfach nicht der richtige Zeitpunkt für ein Sequel gewesen, so Lake weiter. Der könnte jedoch schon bald kommen: Remedy hat dem Creative-Director zufolge die Gespräche mit potentiellen Partnern wieder aufgenommen und würde liebend gerne ein Alan Wake 2 entwickeln. Unterschrieben sei diesbezüglich aber noch nichts, so Lake. Zudem habe man auch noch weitere Ideen und Pläne.

Alan Wake kam 2010 zunächst als Xbox-360-Exklusivtitel auf den Markt und wurde 2012 für den PC adaptiert. Das Spiel ist im Stile von TV-Serien in einzelne Episoden unterteilt. Als gleichnamiger Protagonist des Spiels, einem Bestseller-Autor, versucht der Spieler dem Verschwinden seiner Ehefrau in einer frei begehbaren, mehreren quadratkilometer großen Kleinstadt auf die Schliche zu kommen.

Später wurde das Hauptspiel durch ein Download-Spin-off namens Alan Wake’s American Nightmare ergänzt.

Remedy selbst hat neben Alan Wake auch die ersten beiden Ableger der Shooter-Reihe Max Payne entwickelt. Hinzu kommen einige Mobile-Games und das 2016 exklusiv für die Xbox One erscheinende Quantum Break.

Bild 1 von 134
« zurück | weiter »
Alan Wake
Gegner kann Alan nur durch Lichteinwirkung (Taschenlampe) verwundbar machen.