Creative Assembly : Mehr als dieses angebliche Teaser-Bild gab es zu Creative Assemblys Alien-Spiel bisher nicht zu sehen- Mehr als dieses angebliche Teaser-Bild gab es zu Creative Assemblys Alien-Spiel bisher nicht zu sehen-

Eine Bestätigung der Arbeiten Mitte 2011, vor ein paar Monaten ein angebliches Teaser-Bild für einige Minuten auf der Website - das war es. Mehr gibt es bis heute nicht zu Entwickler Creative Assemblys Projekt auf Basis der »Alien«-Lizenz. Das ist so wenig, dass man meinen könnte, das Studio hätte zusammen mit Publisher SEGA das Projekt einfach ohne viel Aufsehen wieder beiseite gelegt und gehofft, dass der Mantel des Schweigens wie von selbst darüber fällt.

Das Schweigen brach nun allerdings Jurgen Post, Chef von SEGA Europe in einem Interview der aktuellen Print-Ausgabe von MCV. Neue Infos gab es dabei zwar nicht, allerdings wenigstens eine Bestätigung, dass bei Creative Assembly tatsächlich noch am Alien-Spiel gearbeitet wird.

Trotz der mäßigen Wertungen für Aliens: Colonial Marines von (größtenteils?) Entwickler Gearbox, habe sich der Ego-Shooter recht gut verkauft. Das zeige SEGA deutlich, dass großes Interesse am Franchise bestehe und die Marke daher ein wichtiges Standbein des Unternehmens sei.

Post verspricht sich aus der Kombination »Alien« und dem »Qualitäts-Entwickler Creative Assembly« ein ebenso qualitativ hochwertiges Endprodukt. Sichergestellt werden soll dies auch dadurch, dass der Titel komplett »in-house« entsteht [Anm.: Creative Assembly wurde bereits 2005 von SEGA übernommen]. Anders als etwa Colonial Marines.

Vielleicht erfahren wir, mehr als 2 Jahren, die sich der Titel nun in Entwicklung befinden soll, bereits in den kommenden Monaten mehr dazu. Creative Assemblys aktuelles Projekt, das Strategiespiel Total War: Rome 2, soll in nicht einmal einem Monat erscheinen. Entsprechend könnte das 200 Mitarbeiter starke Studio danach mehr Entwickler auf das Alien-Spiel ansetzen.