Aliens vs. Predator : Aliens vs. Predator - Hohe Details Aliens vs. Predator - Hohe Details Als am Wochenende plötzlich die Demo-Version von Aliens vs. Predator nachträglich aus den Steam-Spielebibliotheken verschwunden ist, waren nicht nur wir in der Redaktion zunächst verunsichert. Auch in unserer Community sorgte die Maßnahme für Zweifel daran, ob denn die Vollversion des Spiels später überhaupt in Deutschland spielbar sein wird. Wir haben deshalb nochmals beim Publisher Sega nachgehakt und jetzt mit etwas Verspätung auch endlich ein finales Statement bekommen:

» Aliens vs Predator wird von SEGA in Deutschland nicht veröffentlicht. Direkt über Steam können in Deutschland die Demo und das Produkt ebenfalls nicht bezogen werden. Die Steam-Aktivierung einer regulären Verkaufsversion (Boxed Copy) wird in Deutschland jedoch uneingeschränkt möglich sein.«

Dadurch sollten volljährige Action-Fans keine Probleme haben ein gekauftes Spiel zu aktivieren. Direkt über den Steam-Store gibt es Aliens vs. Predator jedoch nicht – das hat auch das nachträgliche Entfernen der Demo bereits gezeigt. Damit gibt es zunächst Entwarnung für alle AvP-Käufer, im schlimmsten Fall wäre der Ego-Shooter so nämlich – wie seinerzeit Saints Row 2 von THQ - zum nutzlosen Datenträger geworden. Sollte es trotzdem Probleme mit der Verkaufsversion geben, warnen wir Sie natürlich zeitnah auf GameStar.de.

Einen neuen Gameplay-Trailer aus Aliens vs. Predator finden Sie in unserer Video-Rubrik. Die Demo haben wir bereits ausführlich in Sachen Spielmechanik und Technik auseinandergenommen.