Weltraumspiele sind zwar erst seit Star Citizen und Elite: Dangerous wieder so richtig in Mode, als Klon der beiden populären Wiederbelebungsversuche eines seit Jahren stagnierenden Genres will sich Angels Fall First jedoch nicht verstanden wissen.

Nicht nur, dass die einst als Modding-Team gestarteten Entwickler einen deutlich anderen Ansatz als David Braben und Chris Roberts wählen - auch die Idee zu Angels Fall First liegt schon eine Weile zurück, wie das Entwicklerteam auf der Steam-Greenlight-Seite zu seinem Projekt verrät. Das nun als Standalone-Version geplante Spiel geht nämlich eigentlich aus einer Homeworld-Modifikation aus dem Jahre 2005 hervor.

Später folgten dann weitere Mod-Versionen für Unreal Tournament 2004 und Unreal Tournament 3. Die damals zur Verfügung stehenden Technologien waren jedoch nie weit genug, um die Vision der Modder von einer Mischung aus Tie Fighter, Battlefield und Echtzeitstrategie-Elementen zu verwirklichen.

Und auch andere Entwicklerstudios konnten die Wünsche der passionierten Spieler offensichtlich nicht umsetzen:

»Viele Spiele kamen unseren Vorstellungen nahe, aber irgendein Puzzleteil fehlte immer. Mal konnte man nicht aus seinem Raumschiff heraus, mal nicht hinein, mal gab es große Raumschiffe, in denen man jedoch nicht herumlaufen konnte. Dann konnte man in großen Raumschiffen herumlaufen, sie aber nicht fliegen. Und so weiter und so fort. Wo war bitte unser Traum-Raumkampf-Bodenschlachten-Spiel?«

Mittlerweile hat das Team mit dem kostenlosen Unreal Development Kit auf Basis der Unreal Engine 3 jedoch eine passende Grundlage für sein Vorhaben gefunden - und mit der Spielidee offensichtlich einen Nerv getroffen. Innerhalb von nur sechs Tagen erhielt das Projekt auf Steam Greenlight nämlich grünes Licht von der Community.

»Nur in Angels Fall First startet man in seinen Mannschaftsquartieren, läuft über die Bay und beobachtet hinter den Außenfenstern eine Raumschlacht, startet den Truppentransporter, kämpft sich durch die Verteidiger bis zum feindlichen Flaggschiff, bricht durch dessen Hülle, kämpft sich den Weg zur Brücke frei und schießt dem gegnerischen Captain in den Rücken.«

Angels Fall First wartet mit einem teambasierten Gameplay und einer großen Auswahl an Waffen, Werkzeugen, Bodenfahrzeugen und Raumschiffen auf. Außerdem verfügt das Spiel über einen vollständigen Bot-Support. Der Spieler kann also entweder kooperativ mit Mitspielern gegen die Künstliche Intelligenz antreten, komplett offline spielen oder in vollwertigen PvP-Schlachten um Ruhm und Ehre kämpfen.

Darüber hinaus ist die Rede von voll funktionstüchtigen Großraumschiffen mit vollständig erforschbaren Innenräumen, die zum Erobern oder Zerstören betreten werden können. Hinzu kommen Flotten- und Infanteriegefechte. Bodenschlachten lassen sich zudem über eine taktische Karte steuern.

Ein konkreter Release-Termin für Angels Fall First ist bisher noch nicht bekannt. Allerdings gibt es bereits einige Trailer mit Gameplay-Szenen und erste Screenshots, die teilweise aber noch aus der Unreal-Modifikation Angels Fall First: Planetstorm stammen dürften.

Angels Fall First
Sechs der 10 Karten in der ersten Early-Access-Version spielen auf Planetenoberflächen.