Zum Thema » Anno 2070 im Test Das Zukunfts-Anno auf dem Prüfstand » Anno 2070: Die Tiefsee im Test Abtauchen im Addon Anno 2070 ab 3,17 € bei Amazon.de Anno 2070 für 16,99 € bei GamesPlanet.com Fast könnte man meinen, das Grundspiel von Anno 2070 verhält sich zur Experten-Mod Anno 2170 A.R.R.C. wie der Tante-Emma-Laden um die Ecke zu einem Supermarkt. Staunend stehen wir vor den Regalen der neuen Baumenüs. Was es hier alles gibt! So viele neue Gebäude und Möglichkeiten! Wasserstädte, neue Schiffe und Flugzeuge, ein umgekrempeltes Forschungsmenü und neue Produktionsanlagen sind nur die Spitze des Eisbergs.

Woher bekomme ich die Mod?
Anno 2170 A.R.R.C. ist eine kostenlose Mod für das Hauptspiel Anno 2070 und mit der Erweiterung Anno 2070: Die Tiefsee kompatibel. Über die Webseite www.anno2170-arrc.de und deren Menüpunkt »Downloads« lässt sich das rund 400 Megabyte große Installationsprogramm für die aktuelle A.R.R.C.-Version (2.09) herunterladen. Die Installation geht per Setup-Routine problemlos von der Hand.

Sobald Anno 2070 mit A.R.R.C.-Modifikation gestartet wurde, erkennt das Spiel veränderte Spieldateien und läuft daher nur noch im Offline-Modus. Um das zu umgehen, bieten die A.R.R.C.-Modder auf ihrem Portal praktischerweise auch gleich das Tool »Anno-Cookie« an, mit dem sich der Zwangsoffline-Betrieb umgehen lässt: Einfach nach dem Start von Anno 2170 A.R.R.C. die Cookie-Datei ausführen, und einige altertümliche Einblendungen in einem DOS-Fenster später verbindet sich Anno wieder mit den Uplay-Servern - trotz gemoddeter Dateien.

Keine Grenzen für die Wissenschaft

Bevor wir uns aber vor lauter Begeisterung vergaloppieren, fangen wir lieber systematisch an. A.R.R.C. steht für Advanced Research und Reformed Content, also fortgeschrittene Forschung und erneuerte Inhalte. Anno-Füchsen wird dazu bestimmt auch aufgefallen sein, dass der Titel der Mod mit der Jahreszahl 2170 nicht ins Anno-Schema passt, bei dem die Quersumme immer 9 ergeben muss.

Anno 2170: A.R.R.C. im Mod-Test : Algenproduktion an Land? Normalerweise müssten die Glaskuppeln, die an Fußbälle erinnern, in Tiefseekolonien stehen, weil nur dort die Algen für die grünliche Funktionsnahrung der Forscher wachsen. Naja, vielleicht sind sie ja mit Salzwasser befeuchtet. Algenproduktion an Land? Normalerweise müssten die Glaskuppeln, die an Fußbälle erinnern, in Tiefseekolonien stehen, weil nur dort die Algen für die grünliche Funktionsnahrung der Forscher wachsen. Naja, vielleicht sind sie ja mit Salzwasser befeuchtet.

Der erste große Neuheiten-Brocken in A.R.R.C. ist tatsächlich das A.R. aus der Abkürzung, die erneuerte Forschung. Der wissenschaftliche Prozess im Grundspiel war teilweise etwas sperrig, was daran lag, dass wir für bestimmte höherwertige Forschungsaufträge besondere Prototypen-Artefakte benötigten - leider entstanden sie nur während der Grundlagenforschung als Abfallprodukte.

Jetzt lassen sie sich im neuen Reliquien-Labor beliebig herstellen. Das kostet zwar ordentlich, ist die Mühe jedoch durchaus wert, da es neben den alten Forschungsprojekten aus dem Grundspiel jetzt einiges mehr zu entdecken gibt: Über 400 Verbesserungen aller Art lassen sich in der neuen Akademie in Auftrag geben.

Anno 2170 A.R.R.C.
Straßenbeleuchtung: Diese Eco-Siedlung hat, ganz passend, grüne und weiße Straßenlaternen spendiert bekommen. Wenn uns danach ist, können wir auch Boulevards mit regenbogenfarbener Beleuchtung anlegen – die Farben aller Lampen und Scheinwerfer lassen sich mit »c« durchschalten.