Zum Thema Anno 2205 ab 11,95 € bei Amazon.de Anno 2205 für 29,99 € bei GamesPlanet.com Der Publisher Ubisoft hat im Rahmen seiner offiziellen E3-Pressekonferenz etwas überraschend nicht nur das Aufbauspiel Anno 2205 angekündigt, sondern gleich noch erste Spielszenen veröffentlicht und sogar schon einen Release-Termin genannt. Überraschend deshalb, weil ein neues Anno eigentlich traditionell auf der gamescom enthüllt hat. Aber es gibt gute Gründe für diesen Schritt. Wir haben für Sie nicht nur die wichtigsten Fakten zusammengefasst, sondern auch noch eine schöne Überraschung für alle Anno-Fans auf Lager.

News, Videos und Artikel zu E3 2015

Bild 1 von 60
« zurück | weiter »
Anno 2205
Schick animierte Raupenfahrzeuge sammeln Seltene Erden auf der Mondoberfläche ein. Jede Raupe ist ein einzelnes Produktionsmodul, das wir gesondert bauen und bezahlen müssen.
  • In Anno 2205 verlassen wir erstmals die Erde und dürfen den Mond besiedeln. Die Screenshots lassen darauf schließen, dass es auf dem Mond nicht nur spezielle Gebäude und Produktionsketten gibt, sondern auch eigene Zivilisationsstufen. Vieles erinnert auf den ersten Blick an den Meeresboden in Anno 2070.

  • Anno 2205 sieht großartig aus. Für den neuesten Serienteil hat Entwickler Blue Byte Mainz offenkundig eine komplett neue Engine entwickelt. Kein Wunder, Anno 2070 ist mittlerweile schließlich auch schon vier Jahre alt. Besonders beeindruckend ist, wie weit wir raus- und reinzoomen können.

  • Die neue Engine ermöglicht nicht nur belebtere Welten und detailverliebtere Animationen, sondern endlich auch glaubwürdige Größenverhältnisse - eine traditionelle Schwäche der Anno-Serie.

  • Die Optik wirkt sichtbar freundlicher als im stellenweise arg düsteren Anno 2070, gut so! Zumindest auf den bislang veröffentlichen Screenshots gibt es auch keine Umweltverschmutzung mehr.

  • In Anno 2205 können wir die größten Städte der Seriengeschichte bauen. Möglich wird dies auch durch größere Inseln. Interessant ist außerdem, dass auf den Bilder Wohnhäuser in unterschiedlichen Größenvarianten zu erkennen sind.

  • Wir können Inseln mit Brücken verbinden, die offenbar auch Warenaustausch ermöglichen. Es wird spannend sein, wie sich dies auf den traditionellen Schiffshandel auswirkt, der ohnehin nicht recht zum Zukunftsszenario passt.

  • Anno 2205 erscheint noch dieses Jahr, nämlich am 3. November. Kein Wunder also, dass man sich mit der Enthüllung nicht mehr Zeit bis zur gamescom lassen wollte.

  • Vor dem Release wird es eine Beta zu Anno 2205 geben. Wer Anno 2205 vorbestellt, kommt garantiert in die Beta. Das Spiel wird in drei Versionen angeboten. Die Standard Edition, welche das vollständige Spiel beinhaltet, sowie die Anno 2205 Gold Edition und die Collector’s Edition, welche das ANNO-Erlebnis um zusätzliche Inhalte erweitern.

Und jetzt kommen wir zur versprochenen Überraschung:

Anno 2205 : Für unsere große, weltexklusive Titelgeschichte der GameStar 07/2015 (ab 24. Juni am Kiosk) durfte unser Chefredakteur Heiko Klinge einen ganzen Tag lang das neue Anno spielen, unter anderem auch die ersten drei Stunden der neuen Kampagne. Auf zehn vollgepackten Seiten gibt's nicht nur einen umfassenden Angespielt-Eindruck, sondern auch zahlreiche Details aus erster Hand zu Spielmodi, Wirtschaftssystem und den überraschend vielen Neuerungen.

Ab 20. Juni können Sie die neue GameStar als ePaper und Tablet-Version lesen, die Papiervariante gibt's ab Mittwoch an jedem gut sortierten Kiosk. Heft-Abonnenten haben ihr Magazin natürlich bereits am Samstag im Briefkasten und dürfen sich zudem über ein besonders stilvolles Cover freuen.

» GameStar 07/2015 im Shop bestellen

» Das GameStar-Heft für iPad-User im App Store

» GameStar-Ausgabe für Android-Tablets