JoWooD : Der österreicher Publisher JoWooD ist pleite. Die Firma, die zuletzt das Rollenspiel Arcania: Gothic 4 verlegt hat, gibt in einer Pressemeldung bekannt, »dass die Bemühungen um die Neustrukturierung der Kapitalisierung sowohl das Fremd- als auch das Eigenkapital betreffend am 6.1.2011 als gescheitert betrachtet werden mussten. Aufgrund dieses Umstandes ist mit demselben Datum die materielle Insolvenz eingetreten. Die JoWooD Entertainment AG hat daher die Eröffnung eines Sanierungsverfahrens gemäß § 167 IO beim Handelsgericht Wien mit heutigem Tage beantragt.«

Das muss aber nicht zwangsläufig das Ende des Publishers bedeuten. »Der Vorstand geht davon aus, dass die Verhandlungen mit den Gläubigern und möglichen Investoren innerhalb von 90 Tagen positiv geführt und abgeschlossen werden können und somit der Fortbestand des Unternehmens gesichert werden kann.«

Als Grund für die schlechte Lage nennt JoWooD die Verkäufe von Arcania: Gothic 4 und Yoga (Wii), die hinter den Erwartungen zurückgeblieben wären.
Was diese Entwicklung für des erst kürzlich angekündigte Addon Arcania: Fall of Setarrif bedeutet, ist vorerst unklar.

Arcania: Fall of Setarrif
Unsere Hauptbeschäftigung in Fall of Setarrif ist Gegner vermöbeln. In diesem Bild sieht das dank passender Lichteffekte schick aus.