Ubisoft : Der Publisher Ubisoft hat allem Anschein nach den hauseigenen Kopierschutz gelockert. Während Spieler bisher die ganze Zeit online sein mussten - auch während der Einzelspielerkampagne - soll nach einem Update nur noch die Authentifizierung beim Spielstart nötig sein. Dies berichten Spieler im englischsprachigen Forum Reddit. Dort finden sich auch Screenshots, die die These untermauern. Ubisoft selbst hat sich noch nicht zu den Änderungen im Kopierschutz geäußert.

Betroffen sind bisher das Action-Adventure Assassin's Creed 2und der Schleich-Shooter Splinter Cell: Conviction. Nach dem Update konnte ohne Probleme die Internetverbindung während des Spielens gekappt werden, ohne, dass das Spiel unterbrochen wurde. Bisher wurde in einem solchen Fall eine Meldung angezeigt (siehe Bild) und das Weiterspielen war nicht mehr möglich.

Update (05.01.2011):
Gegenüber der Webseite Shacknews hat ein Repräsentant von Ubisoft nun bestätigt, dass der Zwang immer online sein zu müssen, bei den oben genannten Titeln mit einem Patch entfernt wurde. Allerdings wies er auch darauf hin, dass dies nicht zwangsläufig das Ende dieser Maßnahme bedeute, sondern dass dies von Fall zu Fall entschieden würde. Kommende Titel werden womöglich weiterhin mit dem Online-Zwang erscheinen. So ist zu vermuten, dass Ubisoft die Leine bei älteren Titeln nun womöglich ein wenig lockern wird.