Assassin's Creed : Die Beschreibung möglicher Artworks für den kommenen Assassin's-Creed-Teil weisen erneut auf das alte Ägypten als Setting hin. Die Beschreibung möglicher Artworks für den kommenen Assassin's-Creed-Teil weisen erneut auf das alte Ägypten als Setting hin.

Es ist mal wieder Zeit für Spekulationen: In der Gerüchteküche Reddit ist ein Statement von einem Nutzer aufgetaucht, der seinen Angaben zufolge bei einem Unternehmen arbeitet, das aktuell an Vorbesteller-Karten für den neuen Assassin's-Creed-Teil arbeitet.

Demnach wird der neueste Teil den Namen »Assassin's Creed: Origins« tragen. Bisher ist man davon ausgegangen, dass er »Empire« lauten könnte. Das Artwork, auf das der Nutzer seine Annahme stützt, zeigt seinen Aussagen zufolge einen Assassinen mit Schild und Bogen, auf dessen Schulter ein Falke sitzt.

Im Hintergrund befinde sich zudem eine Stadt mit einer Pyramide. Das untermauert das vorherrschende Gerücht, dass der neue Teil von Assassin's Creed in Ägypten spielen wird. Das Artwork ist offenbar für die sogenannte Gold-Edition. Sie soll aus dem Spiel, einer Steelbook-Verpackung und einem Season Pass bestehen.

Hinweis durch Händler: Release doch im Jahr 2017?

Die Vorbesteller-Karten werden laut dem Reddit-Nutzer am 30. Mai an die Händler verschickt. In diesem Zeitraum ist auch eine Ankündigung des Spiels zu vermuten.

Dieselbe Quelle berichtet auch von ähnlichen Artworks, die aktuell für Far Cry 5 in der Mache sind. Mehr Informationen zu diesem Spiel gibt es bisher aber nicht.

Assassin's Creed: Taten des Spielers sollen die Welt verändern

Assassin's Creed Film