Assassin's Creed : Assassin's Creed 4: Black Flag war wohl der letzte Ableger der Action-Adventure-Reihe, der eine Nummerierung im Titel erhält. Assassin's Creed 4: Black Flag war wohl der letzte Ableger der Action-Adventure-Reihe, der eine Nummerierung im Titel erhält.

Nach Assassin's Creed, Assassin's Creed 2, Assassin's Creed 3 und Assassin's Creed 4: Black Flag ist erst einmal Schluss - allerdings nicht mit weiteren Assassin's-Creed-Spielen, sondern mit der weiteren Durchnummerierung der Action-Adventure-Reihe. Das hat Ubisofts Entwickler Arnaud Jamin im Gespräch mit der englischsprachigen Webseite thegamescabin.com verraten.

Zwar hatte der Spielentwickler und Publisher auch in der Vergangenheit hin und wieder auf eine numerische Kennzeichnung einzelner Teile der Reihe verzichtet, allerdings handelte es sich dabei stets um Ableger der eigentlichen Hauptspiele. So baute das 2010 erschienene Assassin's Creed: Brotherhood etwa auf dem zweiten Teil auf.

Mit Assassin's Creed Unity und Assassin's Creed Rogue, den beiden für November 2014 angekündigten Serien-Ablegern, soll nun allerdings endgültig auf eine weitere Durchnummerierung der Reihe verzichtet werden.

Ähnlich handelte Ubisoft übrigens auch schon bei anderen Spielereihen, darunter etwa Rayman und Rainbow Six. Spätere Spieler-Generationen dürften es nun wohl etwas schwieriger haben, die einzelnen Serienteile in chronologisch korrekter Reihenfolge durchzuspielen. Andererseits klingen potentielle Titel wie Assassin's Creed 13 in Zukunft wohl auch alles andere als griffig.

Assassin's Creed – Die Reihe im Überblick
Vom finsteren Mittelalter, über den Sezessionskrieg und die französische Revolution bis in die freibeuterverseuchte Karibik: Sämtliche Spiele aus Ubisofts berühmter Assassinen-Reihe haben wir hier aufgelistet.