Auto Age: Standoff : Die Macher von Auto Age: Standoff haben sich von Spielen wie Interstate '76 inspirieren lassen, aber auch von Kinderspielzeug der 80er Jahre. Dieses Bild stammt aus dem Entwickler-Blog. Die Macher von Auto Age: Standoff haben sich von Spielen wie Interstate '76 inspirieren lassen, aber auch von Kinderspielzeug der 80er Jahre. Dieses Bild stammt aus dem Entwickler-Blog.

Eigentlich spielte das kanadische Studio Phantom Compass mit dem Gedanken, einen Reboot von Interstate '76 zu entwickeln. Die Idee ließ man zwar fallen, hielt aber am Auto-Motiv und am Retro-Zukunfts-Setting fest.

Das neue Spiel des Entwicklers heißt Auto Age: Standoff und ist ein Fahrzeug-Schlachten-MOBA mit Cel-Shading-Look. Als Inspirationsquelle dienten Phantom Compass nicht nur Titel wie Twisted Metal und eben Interstate 76, sondern laut eigener Aussage vor allem Cartoons aus den 80er Jahren.

Sogar mit Singleplayer-Kampagne

Das Setting von Auto Age: Standoff ist das postapokalyptische Amerika des Jahres 2080. Während marodierenden Straßenbanden die Westküste beherrschen, sorgen an der Ostküste schwer bewaffnete Militärfahrzeuge für Ordnung.

Eine geheimnisvolle Stimme fordert vorbeifahrende Reisende übers Radio auf, in die dazwischenliegenden Wüsten-Canyons der Todes-Zone zu fahren. Dort wartet der ein oder andere Wüsten-Warlord, den es in Fahrzeugschlachten zu besiegen gilt.

Trotz der kurzen Singleplayer-Kampagne soll es in Auto Age vor allem um den Mehrspieler-Modus gehen. Insgesamt acht Spieler können online oder via Splitscreen im klassischen Deathmatch-Modus gegeneinander antreten, oder im Base-Assault-Modus als Teams gegeneinander kämpfen.

Jedes Fahrzeug kann man in eine maßgeschneiderte Zerstörungsmaschine verwandeln. Es stehen nicht nur mehrere Chassis zur Auswahl (die den Fahrzeugtyp festlegen), sondern auch verschiedene Waffensysteme (unter anderem Raketenwerfer, Kanonen und Minen).

Die Musik der 80er

Im Zukunfts-Szenario von AutoAge lebt der Zeitgeist der 1980er Jahre fort. Besonders bemerkbar macht sich das in der musikalische Untermalung des Auto-MOBAs. Eine Handvoll kanadischer Indie-Künstler wie Skull Fist, Jim Guthrie und 20SIX Hundred steuern Lieder bei, die man teilweise im Spiel zu individuellen Mixtapes zusammenstellen kann.

Release-Datum von Auto Age

Auto Age: Standoff soll im Herbst dieses Jahres auf Steam für den PC erscheinen. Sollte es sich dort als Erfolg entpuppen, peilen die Entwickler laut eigener Aussage auch einen Release auf der PlayStation 4 an. Über eine mögliche Veröffentlichung auf der Xbox One ist bisher noch nichts bekannt.

Wer mehr über die Entwicklung des Spiels wissen will, bekommt auf der Steam-Seite von Auto Age regelmäßig Updates. Zuletzt ging das Team dort auch auf ihre Inspirationsquellen in Form von Kinderspielzeug aus den 80er Jahren ein.

Auto Age: Standoff