Zum Thema Battlefield 1 ab 14,99 € bei Amazon.de Battlefield 1 für 44,99 € bei GamesPlanet.com Battlefield 1 kommt zwar erst am 21. Oktober 2016 auf den Markt, dennoch können einige Spieler den im Ersten Weltkrieg angesiedelten Shooter schon spielen - im Rahmen eines Alpha-Tests. Natürlich ließen da auch erste Info-Leaks nicht lange auf sich warten. Unter anderem sind so schon Details zur Waffenliste und den Story-Kapiteln bekannt.

Auffällig: Viele der nun an die Öffentlichkeit durchgesickerten Informationen wurden bereits im vergangenen März durch den YouTuber AlmightyDaq verbreitet. Bis auf eine: Der damalige Leaker sprach in seinem Video von einer Art »Capture the Pideon«-Modus.

Der Spielmodus sei dem bekannten Capture the Flag recht ähnlich, heißt es. Die Brieftaube fungiere als eine Art Flagge und müsse über einen vorgegebenen Zeitraum gehalten werden, bevor sie mit ihrer Nachricht zum Basiscamp davonfliege und das aussendende Team dafür Punkte bekomme.

Bisher wurde der Brieftauben-Spielmodus noch nicht offiziell bestätigt. Und auch beim letzten Alpah-Leak war von dem etwas skurrilen Spielprinzip keine Rede mehr. Allerdings gibt es Hinweise auf einen sogenannten Possession-Modus, dessen Inhalt bisher ebenfalls unklar ist. Gut möglich also, dass es sich dabei um die Brieftauben-Jagd handelt.

Vielleicht spart sich DICE die Bekanntgabe aus Marketing-Gründen für einen späteren Zeitpunkt auf - oder der Modus wurde zwischenzeitlich doch wieder verworfen.

Ungewöhnlich wäre die Idee aber nicht: Im Ersten Weltkrieg wurden Schätzungen zufolge rund 100.000 Brieftauben für die Nachrichtenübermittlung eingesetzt.

Mehr zum Spiel: So spielt sich Battlefield 1 im Multiplayer

Battlefield 1
Dice verspricht echte Seeschlachten für Battlefield 1. Hier treffen große Schlachtschiffe (vermutlich die bekannten Dreadnoughts) auf wendige Torpedoboote. Die Bewaffnung der Schnellboote deutet auf bis zu vier Sitzplätze hin.