Battlefield 4 - PC

Ego-Shooter  |  Release: 31. Oktober 2013  |   Publisher: Electronic Arts

Battlefield 4 - Multiplayer-Aspekte sollen Singleplayer-Kampagne bereichern

DICE und Electronic Arts sind sich der Ähnlichkeit der Einzelspieler-Kampagne von Battlefield 3 gegenüber der Konkurrenz bewusst. Daher soll diese im Nachfolger Battlefield 4 dank der Übernahme einiger Elemente aus dem Mehrspieler-Modus offener und freier ausfallen.

Von Sebastian Klix |

Datum: 30.06.2013 ; 16:01 Uhr


Battlefield 4 : Durch die Anreicherung mit Multiplayer-Aspekten soll die Einzelspieler-Kampagne von Battlefield 4 weniger linear und spielerisch freier ausfallen. Durch die Anreicherung mit Multiplayer-Aspekten soll die Einzelspieler-Kampagne von Battlefield 4 weniger linear und spielerisch freier ausfallen.

Vor ein paar Tagen gestand Publisher Electronic Arts in Form von Executive Vice President Patrick Soderlund bereits ein, dass man sich bei Battlefield 3 »vielleicht etwas zu sehr an der Konkurrenz orientiert« habe. Teils im Mehrspieler-Part, vor allem aber im Singleplayer-Modus, den eingefleischte Battlefield-Fans gerne als »Call of Duty in hübscher« bezeichnen (wir berichteten).

Soderlund versprach da bereits, dass man mit Battlefield 4 in dieser Hinsicht einiges besser machen wolle und wieder etwas mehr zurück zu den Wurzeln der Reihe gehen will. Nun äußerte sich Karl Magnus Troedsson, CEO von Entwickler DICE, in einem Interview zumindest zur Einzelspieler-Kampagne von Battlefield 4. In Battlefield 3 zeigte sich diese recht schlauchig und geskriptet, also alles andere als Battlefield-typisch. Daher soll der Singleplayer-Modus nun im Nachfolger einige Stärken des Mehrspieler-Teils abbekommen.

Zum einen sollen die Areale weniger linear ausfallen, zum anderen dadurch den Spielern auch deutlich mehr Freiraum bei ihrer Vorgehensweise eingeräumt werden. Ob man also einen Gegner nach dem anderen unbemerkt mit Scharfschützengewehr und schallgedämpfter Pistole ausschaltet oder doch lieber im vollbesetzten und MG-bestückten Kampf-Buggy durch die feindlichen Reihen düst, soll weitestgehend uns überlassen werden.

Auch wenn die KI-Kameraden, welche uns über weite Strecken in Battlefield 3 begleiteten, ihren Job halbwegs ordentlich machten, sollen wir in BF4 auch Kommandos an unsere Einheit weitergeben können. Und anders als viele echte Spieler auf den öffentlichen Servern des Mehrspieler-Modus soll diese unsere Befehle auch wirklich ernst nehmen. Dadurch sollen wir unseren Kollegen etwa mitteilen können, wann die Waffen sprechen dürfen und wann nicht oder uns Deckungsfeuer beim vorpreschen geben lassen.

Wie gut die Änderungen in der Einzelspieler-Kampagne umgesetzt sind, erfahren wir voraussichtlich am 29. Oktober 2013, wenn Battlefield 4 für PC, Xbox 360 und PlayStation 3 erscheinen soll. Die Versionen für PS4 und Xbox One sollen passend zum jeweiligen Stichtag der NextGen-Konsolen in den Regalen stehen.

Quelle: Official PlayStation Magazine UK

Diesen Artikel:   Kommentieren (83) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 6 weiter »
Avatar DjogoHD
DjogoHD
#1 | 30. Jun 2013, 17:19
Lieber auf Premium warten!
rate (11)  |  rate (38)
Avatar Saschisch
Saschisch
#2 | 30. Jun 2013, 17:23
Joa is ja alles schön und gut, aber in erster Linie wird BF4 wegen dem Commander Modus und den wieder vorhandenen Seeschlachten in meine Sammlung wandern. Mit guter Aussicht auf gescheite nachgelieferte DLC-Inhalte bin ich auch bereit, bisschen was für Premium springen zu lassen. Bei BF3 habe ich es bisher nicht bereut (und nicht mehr gezahlt als bei den AddOns der Vorgänger)
rate (30)  |  rate (9)
Avatar Spectre
Spectre
#3 | 30. Jun 2013, 17:30
Battlefield 3 hatte 'nen Singleplayermodus?
rate (22)  |  rate (27)
Avatar mako_zero
mako_zero
#4 | 30. Jun 2013, 17:32
Zitat von SieWerdenUnsAlleHaten:
Wozu überhaupt Singleplayer?
Früher hat es gereicht die Multiplayer Karten mit bots zu zocken.das würde doch aussreichen.
BF hat es nicht nötig als reines Onlinespiel überhaupt singleplayer(kampange) zu unterstützen.
Dann währen auf den CDs mehr platz für gscheite maps und es müsste nicht unnötig geld in etwas "sinnloses" gesteckt werden und das Online game wird besser.


Völlig richtig. BF ist MP. Nicht mehr. Nicht weniger.
rate (32)  |  rate (22)
Avatar Wiederganger
Wiederganger
#5 | 30. Jun 2013, 17:34
Der singleplayer is doch nur dazu da, damit noch mehr casual spieler das zocken... eine verschwendung von ressourcen meiner meinung nach, vor allem weil nix gutes bei rumkommen wird, hat man ja bei bf 3 gesehen.
rate (14)  |  rate (12)
Avatar GrandMastahAce
GrandMastahAce
#6 | 30. Jun 2013, 17:35
wie sieht's denn aus mit einer gescheiten COOP kampagne für bis zu vier spielern oder so? das wär cool, denn das würde auch wieder das battlefield flair beleben, mit teamwork gemeinsam ziele zu erreichen und gegner auszuschalten. bf3 war einfach zu linear und zu cod-typisch. ich glaube kaum, dass sich jetzt so dermaßen was in der bf4 kampagne ändern wird. ein guter COOP modus wäre da ein element, wieder etwas mehr elan in diese langweiligen kampagnen moderner kriegsshooter zu bringen
rate (14)  |  rate (2)
Avatar akrisious
akrisious
#7 | 30. Jun 2013, 17:45
SinglePlayer braucht das Spiel nicht...
rate (8)  |  rate (8)
Avatar Mr.PP
Mr.PP
#8 | 30. Jun 2013, 17:46
Zitat von SieWerdenUnsAlleHaten:

BF hat es nicht nötig als reines Onlinespiel überhaupt
singleplayer(kampange) zu unterstützen.

Ich denke mal das sich fast alle BF-Spieler einig sind, das der Einzelspieler überflüssig ist...zumindest in Battlefield, logischerweise in anderen Spielen wie skyrim nicht.
Weil BF SP einfach nur Moorhuhn geballer ist.
Ich hatte mit meiner Grafikkarte Crysis 3 umsonst bekommen, nach 3 minuten deinstalliert.
Offline Shooter die nichts bieten sind öde.
Wenn der Einzelspieler wenigstens eine Dynamische Kampagne hätte und gigantische Schlachtfelder bieten würde...aber dieses "USA....USA! macho getue NERVT und das geballer ist öde".
Lange rede kurzer Sinn, EA nutzt bei BF nur einen Einzelspieler, weil man so den Spielpreis hoch halten kann...60-70 Euro für ein Mehrspieler Spiel? Würde EA sicher nicht machen, da kommt eben ein 4h Einzelspieler ganz recht.
Mir wäre es zwar lieber, man würde das Geld in Karten, Balancing und Waffen investieren oder noch besser, neue Features.
Aber naja, die 10-20% Einzelspieler Gamer müssen ja auch angelockt werden, oder wie EA es ausdrückt "Spieler müssen in den Mehrspieler, über den Einzelspieler eingeführt werden..." auch wenn es NULL mit dem Mehrspieler zu tun hat.
rate (4)  |  rate (5)
Avatar akrisious
akrisious
#9 | 30. Jun 2013, 17:47
Zitat von SieWerdenUnsAlleHaten:

Na und ? Battlefield ist 19. September 2002 erschienen. Selbst da war es ohne Kampange und war ein reines OnlineGame.
Und jetzt ist 2013 das sind 11 Jahre man. Vor 11 jahren musste man internet haben (um das game richtig spielen zu können) und heutzutage IST INTERNET EXISTENZMINIMUM.
Ohne Internet kannst du dir nichtmal die Stellenangebote anschauen. Ich weis zwar nicht wie das in Deutschland ist aber in Österreich ist internet als existenz minimum annerkannt.


Das war ja das coole an BF2. Einfach ein richtiger Multiplayer-Shooter. Die Kampagne bei BF3 ist doch schnell in Vergessenheit gerate... Die Ressourcen sollten lieber in vernünftige Multiplayer-Schlachten investiert werden!
rate (6)  |  rate (2)
Avatar Mr.PP
Mr.PP
#10 | 30. Jun 2013, 17:47
Zitat von iBlackyi:


"weil es in BF2 so war muss es jetzt auch so sein". Früher gab es auch die Möglichkeit gegen Bots zu spielen, was heute sogut wie nirgends mehr gibt.

Weil jeder internet hat...fast jeder.
Zu Zeiten von Bots, gab es kaum Internet und daher gab es Bots.
Zitat von akrisious:


Das war ja das coole an BF2. Einfach ein richtiger Multiplayer-Shooter. Die Kampagne bei BF3 ist doch schnell in Vergessenheit gerate... Die Ressourcen sollten lieber in vernünftige Multiplayer-Schlachten investiert werden!

So siehts aus!
rate (4)  |  rate (4)
1 2 3 ... 6 weiter »

Diablo 3 - Reaper of Souls (Addon)
28,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
FIFA 14
21,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
ANGEBOTE
PROMOTION
PREISE ZUM SPIEL
24,99 €
Versand s.Shop
Zum Shop
32,99 €
Versand s.Shop
Zum Shop
PREISVERGLEICH
Electronic Arts Battlefield 4: Second Assault (Add-On) (Download) (PC)
ab 12,99 € Zum Preisvergleich
9 Angebote | ab 0,00 € Versand
Electronic Arts Battlefield 4 (PC)
ab 30,95 € Zum Preisvergleich
7 Angebote | ab 3,00 € Versand
Electronic Arts Battlefield 4 - Premium (Add-On) (Download) (PC)
ab 34,99 € Zum Preisvergleich
3 Angebote | ab 0,00 € Versand
» weitere Angebote

Details zu Battlefield 4

Plattform: PC (PS4, PS3, Xbox One, Xbox 360)
Genre Action
Untergenre: Ego-Shooter
Release D: 31. Oktober 2013
Publisher: Electronic Arts
Entwickler: Digital Illusions
Webseite: http://www.battlefield.com/bat...
USK: Keine Jugendfreigabe
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 8 von 5500 in: PC-Spiele
Platz 1 von 711 in: PC-Spiele | Action | Ego-Shooter
 
Lesertests: 28 Einträge
Spielesammlung: 217 User   hinzufügen
Wunschliste: 160 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
Battlefield 4 im Preisvergleich: 61 Angebote ab 30,95 €  Battlefield 4 im Preisvergleich: 61 Angebote ab 30,95 €
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten